Type and press Enter.

Huaraz Laguna 69: Tipps zur schönsten Wanderung in Peru

Peru war und ist für Backpacker eines der besten Ziele für jegliche Tätigkeiten: Von den bezaubernden Berglandschaften, atemberaubenden Wasserfällen, Gletscherwänden bis zur reichen Fauna. Peru hat alles, was das Backpacker-Herz begehrt. Doch eine Sehenswürdigkeit darf man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Die Laguna 69 ist weltberühmt, und zwar aus gutem Grund: Ein See, dessen türkisblaue Farbe auf einer Höhe von satten 4.680 Meter einfach unvergesslich und einzigartig und wahrscheinlich einen der schönsten Ausblicke auf der ganzen Welt ist. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du am besten deine Reise und Wanderung bis zu der Laguna 69 in Peru planen kannst.

(c) Alex Azabache

Tipps zur Besichtigung der Laguna 69, Peru


Die Laguna 69 liegt auf einer Höhe von 4.680 Meter: Das heißt, dass Höhenkrankheit sehr oft zu den Symptomen von Anreisenden gehört. Hier folgen ein paar Tipps, um dir die Besichtigung des weltberühmten Sees zu erleichtern:

  • Plane dir extra viel Zeit im Voraus: Du darfst dir das nicht wie ein Tagesausflug vorstellen, wo du kurz den Berg besteigst und dann direkt wieder zum Hotel zurückkehrst. 3-4 Tage solltest du für eine Besichtigung einplanen, wenn nicht sogar länger.

 

  • Akklimatisieren ist das wichtigste Stichwort hier: 1-2 Tage deiner Besichtigung solltest du erst einmal in der nahegelegenen Stadt Huaraz verbringen, um dich an die Höhe zu gewöhnen.

 

  • Wenn du dann tatsächlich auf deinem Weg zu der Laguna 69 aufbrichst, mache immer reguläre, kurze Pausen. Diese sind nämlich unglaublich wichtig, um deinen Körper an die Umgebung gewöhnen zu lassen.

 

  • Passende Kleidung: Bei Höhen von über 4.000 Metern kann es schneller kälter werden, als du dir es vorstellen kannst; Pack also lieber eine Jacke mehr ein als eine zu wenig

 

  • Das solltest du noch mitbringen: Snacks, ~2 Liter Wasser, etwas Geld für den Eintritt (30 Soles), Kamera und Sonnencreme


Huaraz

Von Lima aus braucht man 9 Stunden, um mit den Bus nach Huaraz zu kommen; Man kann diese Strecke natürlich auch mit einem Mietwagen überbrücken. In Huaraz angekommen, lohnt es sich, erst einmal zu relaxen, um nicht von der Höhenlage der Stadt unerwünschte Schmerzen wie Kopfweh oder Schwindel zu bekommen. Wenn du dich gesund fühlst, dann schau doch in unserem Artikel über die Stadt Huaraz nach, was es da alles zu tun gibt!

Je nachdem, ob man schon Erfahrungen mit Bergsteigen oder weniger gemacht hat, kann man bereits eine Idee davon haben, wie lange der eigene Körper braucht, um sich anzupassen. Dies variiert nämlich von Mensch zu Mensch. Nachdem man sich akklimatisiert hat, heißt es, sich für den Tagesausflug Richtung Laguna 69 zu machen.


Trekking bis zur Laguna 69

Man kann bis zur Laguna 69 mit einer Tour oder alleine Trekken, je nach eigener Erfahrung und Gefühl. Für eine Tour wird man normalerweise um ca. 5 Uhr morgens abgeholt, mit einer erwarteten Ankunft zurück in Huaraz um 19 Uhr. Wichtig ist dabei, sich gesund zu ernähren und ein besonders gutes Frühstück zu haben; Darüber kümmert sich auch die Tour, falls du dich entscheidest, dieser Option zu folgen. Der Trek wird von mittelschwer bis schwer eingestuft und dauert circa 3 Stunden, wobei dies auch davon abhängt, ob man alleine oder mit anderen Menschen eine Tour folgt und von den Fähigkeiten der Trekker. Der Trekkingweg kann sich sehr mühsam besonders wegen seiner Höhe anfühlen. Aber wenn du dann endlich die ersehnte Laguna 69 erreichst, wird sich jede Mühe gelohnt haben.

(c) Alex Azabache

Laguna 69

Zweifellos ein Naturwunder, dass sich nicht durch Wörter beschreiben lässt: Die Laguna 69 ist einer der schönsten Orte in ganz Peru, wenn nicht in ganz Südamerika oder sogar auf der ganzen Welt. Der türkise Gletschersee, mit einer prächtigen Aussicht und umzingelt von einer Felsenwand, hat alles, um dieses Trekking zu einem unglaublichen Erlebnis zu machen. Gönne dir die Aussicht und lass dir alle Zeit der Welt, dieses atemberaubendes Naturwunder zu verinnerlichen.
Tipp: Ein Picknick ist perfekt für eine wundervolle Zeit an der Laguna 69. Nachdem du in aller Ruhe für circa eine Stunde die Laguna bewundern durftest, geht es wieder bergab nach Huaraz. Die Rückreise dauert etwas kürzer und du kannst dann den Rest des Abends in aller Ruhe dort verbringen.


Fazit: Wandern in Peru

Eine Besichtigung der Laguna 69 ist ohne Zweifel ein Muss bei jeder Peru-Reise und ist auch unkompliziert, wenn man seine Reise im Voraus plant. Nimm dir die Zeit: es ist definitiv keine Zeitverschwendung und du wirst ein Panorama entdecken, dass du für immer lieben wirst.


Gastbeitrag von: Backpackertrail.de

Du willst auch einen Gastbeitrag auf meinem Blog schreiben? Dann melde dich gerne und schicke mir eine Mail an sevenandstories@gmx.at! Ich freue mich auf deine Nachricht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.