Type and press Enter.

7 Dinge, die du diesen Sommer unbedingt machen solltest mit Babbel*

Werbung – Selten habe ich so wenig über Dinge nachgedacht, über die ich mir sonst den Kopf zerbreche.
Weil ich hin und wieder zu beschäftigt bin mit atmen.
Und leben.
Vor allem mit leben.
Ich liege in der Sonne.
Tanze im Regen.
Schwimme nachts in der Donau.
Esse zu viel Eis.
Schlafe zu wenig.
Spüre Schweißtropfen im Nacken.
Sommer gibt einem das Gefühl, dass alles irgendwie möglich ist.
Dass man unbesiegbar sein kann.
Anders, besser.
Mit Sonnenbrand, hellen Haaren und einem Lächeln auf den Lippen.
Sommer ist magisch, Sommer erfüllt Wünsche.
Hast du diese paar heißen Monate schon unvergesslich gemacht?

Seit ich in Wien wohne hat mich auch der Sommer tagtäglich begleitet. Mit seinen heißen Temperaturen und den seltenen Momenten.
Außerdem habe ich meine Youtube-Challenge gestartet, wo ich jeden Tag etwas ausprobiere, was ich noch nie gemacht habe. Passend dazu habe ich mir in Zusammenarbeit mit Babbel eine kleine Bucket List für den Sommer überlegt. 7 Dinge, die du diesen Sommer unbedingt machen solltest. Na, was könnt ihr schon abhaken?

 


7 Dinge, die du diesen Sommer unbedingt machen solltest mit Babbel


Nachtbaden gehen

Julia und ich haben diesen Punkt bereits von der Liste gestrichen. Am 2. August sind wir spontan und voller Lebensfreude in die U-Bahn gestiegen, durch die Nacht gelaufen und uns wenig später in die Donau gestürzt. Nachtschwimmen ist ein Muss für einen unvergesslichen Sommer.

Bonus-Tipp: Packt euch einen kleinen Picknickkorb und genießt die Nacht zusammen mit gutem Essen und dem einen oder anderen Cider.


Spontan verreisen

Auch eine Reise gehrt für mich zum perfekten Sommer dazu. Dem Alltag entkommen, die Sachen packen und ein fremdes Land sehen. Für mich geht es nächste Woche nach Budapest. Spontan einen Flixbus gebucht, ein Apartment ausgesucht und schon geht es alleine in die große Welt hinaus.


Lesetipp: Nie wieder langeweilige Reisefotos


Eine neue Sprache lernen

Für diesen Sommer habe ich mir selbst eine ganz besondere Aufgabe gestellt. Nicht nur möchte ich im August jeden Tag ein Video posten. Ich habe mich auch dazu entschlossen mit der Hilfe von Babbel eine neue Fremdsprache zu lernen. Muy bien? Sí! Ich werde die nächsten Wochen mithilfe der Babbel-App und der Website versuchen Spanisch zu lernen. Ein Unterfangen, welches ich schon ziemlich lange im Kopf hatte, nur bisher fand ich keine Möglichkeit, es in die Tat umzusetzen. So ganz ohne Leitfaden ist es auch für eine Sprachenliebhaberin wie mich nicht unbedingt leicht. Deshalb unterstützt mich nun Babbel bei meinem Vorhaben. Und ihr könnt mir glauben: Ich arbeite mich jeden Tag brav durch meine Lektionen und rede mit mir selbst auf Spanisch. Gibt es eine Sprache, die ihr schon lange lernen wolltet? Egal ob Französisch, Russisch oder Italienisch. Babbel bietet für jeden die richtigen Aufgaben und Inhalte, um ganz sicher ans Ziel zu kommen. Gracias!

Und auch ihr könnt diesen Sommer eure sprachlichen Kompetenzen erweitern und euch ins Wortgetümmel stürzen.
Babbel bietet nämlich euch, meinen lieben Lesern, die 6+3-Aktion. Beim Kauf eines Abos für 6 Monate für 33,30€ erhaltet ihr 3 Monate zusätzlich kostenlos dazu. Nutzt dazu einfach diesen Link und ihr könnt sofort anfangen.


Für einen Sonnenaufgang früher aufstehen

Es sind die Momente, in denen die Welt eigentlich noch schläft, wo wirkliche Magie ihren Platz findet. Deshalb sind wir am Wochenende extra um 4Uhr aufgestanden, haben uns im Halbschlaf angezogen und sind raus in die Kälte, nur um uns den Sonnenaufgang anzusehen. Es war einfach nur umwerfend. Try it yourself.


Wandern gehen

Ich bin vom Land in die Stadt gezogen. Und wenn der heiße Wind durch die Gassen fegt und sich die Hitze an die Fassaden kettet, bereue ich es, im Sommer umgezogen zu sein. Dann darf es auch mal gerne ein Ausflug in die Natur sein. Deshalb war ich vergangenes Wochenende in Vorarlberg, umgeben von Bergen, frischer Luft und Kühen.


Ein gutes Buch lesen

Man kann zu jeder Jahreszeit ein gutes Buch lesen, das gebe ich zu. Aber im Sommer macht es besonders viel Spaß. Weil man die schönsten Orte dafür erkunden und ausprobieren kann. Legt euch an den See und versinkt in der nächsten spannenden Geschichte. Oder sucht euch den nächstgelegenen Park und macht es euch im Gras gemütlich. Und solltet ihr an einem bestimmten Tag mal mehr Lust auf Entspannung als Action haben, ist dieser Punkt auf der Liste besonders gut geeignet.

My Current Read: Die Überlebenden – Alexandra Bracken


Auf ein Festival gehen

Zu keiner Zeit Jahr gibt es so viel Musik, Lebensgefühl und Tanzen wie im Sommer. Kein Wunder, dass ausgerechnet jetzt sämtliche Festivals anstehen. Also schnappt euch ein paar verrückte Leute, schlüpft in eure Shorts und Sneakers und ab auf das nächste Festival. Tanzt um euer Leben, genießt die Acts und vor allem lasst euch von der Stimmung dort mitreißen.


Und jetzt seid ihr dran. Macht euren Sommer unvergesslich, erstellt eure eigene Bucket List und lebt in den letzten Monaten der Sonne noch einmal richtig. Schaut gerne bei mir auf Youtube vorbei und begleitet meine Challenge. Denn da probiere ich jeden Tag etwas Neues aus. Ich gehe euch also mit gutem Beispiel voran. 😉

¡Luego nos vemos!

Psst…vergesst nicht die coole Abo-Aktion von Babbel. Wenn ihr schon immer eine Sprache lernen wolltet, dann ist jetzt der richtige Moment dafür.

 

*Werbung – In freundlicher Zusammenarbeit mit Babbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One comment

  1. Liebe Kat,

    obwohl ich gar kein wirklicher Sommermensch bin, hast du oben all die Dinge aufgezählt, die ich persönlich so sehr am Sommer liebe. Nachtbaden war ich noch nicht und das mit der neuen Sprache lernen gestaltet sich aktuell auch etwas schwierig, da mir dazu neben Job und Schule einfach die Zeit fehlt, aber all die anderen Punkte sind Dinge, die auch ich super gerne mache im Sommer. Es gibt z. B. nichts schöneres, als früh aufzustehen und den Sonnenaufgang zu genießen. Auch wandern liebe ich total, nicht unbedingt bei 36 Grad im Schatten haha aber ansonsten bin auch ich ein großer Fan davon. Festivals, Jahrmarkts und all sowas sind für mich praktisch der Inbegriff des Sommers – es gehört für mich einfach zum Sommer dazu, wie ein Weihnachtsmarkt zum Winter!

    Ein toller Beitrag!

    Liebste Grüße
    Ivy