Lasst euch nicht von Worten einsperren

Lasst euch nicht von Worten einsperren

Ich habe aufgehört auf Leute zu hören.

Auf Leute, die mir sagen wollen, was richtig ist, obwohl sie es selbst immer wieder falsch machen.
Auf Leute, die mir Nichts im Leben gönnen, nur weil sie nicht den Mut haben, es selbst zu probieren.
Auf Leute, die sich mehr für die Ergebnisse interessieren, als meine Gedanken dahinter.

Ich höre nur noch auf mich selbst.
Auf meinen Kopf, der immer viel zu viel denkt und trotzdem so oft Recht hat.
Auf mein Herz, das genau weiß, was mir guttut, wer mir gut tut.
Auf meinen Bauch, der mir zuflüstert, wenn sich etwas falsch anfühlt.
Ich höre zu, sperre die Ohren auf.
Das ist der Grund, warum der Blog gerade so leer scheint.
Warum so wenige Gedanken online gehen, obwohl ich so viel zu sagen habe.
Weil es sich gerade nicht wirklich richtig anfühlt.
Weil andere Medien gerade meine Aufmerksamkeit gefangen genommen haben.

Ich werde aufgrund meiner Videos in letzter Zeit häufig belächelt.
Werde von der Seite angesehen oder stumm gefragt, warum ich jetzt auch noch Youtube machen muss.
Manche verurteilen mich dafür.
Meinen, so groß könnte meine Liebe zum Schreiben nicht sein, wenn ich gerade so viel Zeit in Fotos und Videos investiere.
Es fiel mir immer schon leichter, meine Gefühle aufzuschreiben, meine Erlebnisse auf Papier zu bringen.
Deshalb sind meine Videos auch nicht so tiefberührend wie meine Texte manchmal.

Sondern betrachten die Welt eher von ihrer Oberfläche aus.
Aber das ist okay.
Ich schreibe, wenn ich schreiben will.
Ich mache Fotos, wenn es sein soll.
Ich filme Videos, weil es mir Spaß macht.

Warum kann ich nicht alles haben?
Warum muss ich mich für eine Seite entscheiden, wenn alle so viel für mich und meine Entwicklung tun?


31 Dinge, die ich noch nie gemacht habe – Meine Challenge


Was denkt ihr, wenn ihr diese Worte lest?
Denkt ihr an mich, wie ich sie schreibe?
Denk ihr an euch, was sie bedeuten könnten?
Denkt ihr an nichts, weil ihr einfach nur atmet?
Das ist okay.
Aber Schubladen sind nicht okay.
Ich poste Momente auf Instagram, teile meine täglichen Erfolge auf Youtube und verbreite Herzensgeschichten auf diesem Blog.
Wenn ihr das nicht machen wollt, müsst ihr das auch nicht.
Niemand muss alle Texte lesen, alle Bilder liken, alle Videos sehen.
Aber lasst mir die Freiheit zu entscheiden, wie ich meine Stories heute teilen möchte.
Vielleicht mit einem Travel-Video.
Oder einem Foto, auf dem ich lache.
Oder einem dieser Texte, die durch meine Adern direkt auf die Tastatur fließen.

Entscheidet selbst, wer ihr heute sein wollt.
Was ihr mit der Welt teilen wollt und auf welche Weise.
Ihr seid frei.
Also lasst euch nicht von Worten einsperren.

Follow:

3 Kommentare

  1. 6. August 2018 / 8:53

    Hallo liebe Kat.
    Ein wundervoller Text und mich stört es gar nicht, dass es hier ein bisschen still ist, da du ja täglich etwas auf Instagram und Co postest.
    Die Videos muss ich mir erst noch anschauen. Hatte leider aufgrund von einem Wettkampf, seinem Training und meiner Gewinnspielwoche noch keine Zeit dazu. Werde ich aber fix nachholen.

    Ich bin froh, dass du jetzt nur auf dich hörst und sonst niemanden. 😀 <3
    Aber ich hoffe, du hörst es, wenn ich sage, dass dein Blog und so wie du ihn verwaltest, einfach toll ist. Ich brauche nicht täglich 100 Zeilen Text von dir. Mir sind weniger oft und dafür schöne und durchdachte Texte lieber. <3

    Bis bald,
    Carina.

  2. Andi
    7. August 2018 / 14:07

    Find gut was du machst Kathi!
    Viel Erfolg weiterhin.

    LG dein ehemaliger Arbeitskollege
    Andi 😇

  3. 14. August 2018 / 10:46

    Liebe Kat,

    Du hast so recht! Mach das, was dir Freude macht und was sich für dich richtig anfühlt! Denn dann kommt es von Herzen, ist authentisch und hat auch ein Stück deiner Seele dabei. Das bist dann du! Lass dir das von niemanden vermiesen. <3

    Ich muss unbedingt noch in deine Videos reinschnuppern, haha. Mal sehen, wann ich einen ruhigen Moment dafür finde. 🙂

    Liebe Grüße
    Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.