Dubrovnik Travel Guide: 7 wunderschöne Fotospots und Must Sees in Dubrovnik

Dubrovnik Travel Guide: 7 wunderschöne Fotospots und Must Sees in Dubrovnik

Ich dachte, in meinem Herzen wäre nicht mehr genug Platz für neue Momente.
Für freie Atemzüge in meiner vollgestopften Lunge.
Oder neue Ideen in einem Kopf voller Gedanken.
Aber es ist von einer Sekunde auf die andere alles anders.
Als wir die Stufen nach unten gehen und ich wieder Sand auf meiner Haut spüre.
Während die Sonne mir Witze erzählt und ich nicht aufhören kann zu lachen.
Du gehst nur ein paar Schritte vor.
Mit blonden Haaren, die im Wind aussehen wie flüssiges Gold.
Mit Salz, das auf deinen Wangen klebt und Sommersprossen, die über  deine Nase tanzen.
Wann habe ich vergessen, wie sie Meer anfühlt?
Dieses Gefühl von Freiheit, wenn man den Wellen folgt und sich fragt, wo das Wasser aufhört und der Himmel anfängt.
Wir setzen uns auf die warmen Steine, du und ich.
Und in diesem Moment sind wir so unverfälscht wir selbst, dass jedes Wort eine Lüge wäre und wir einfach schweigen.
Weil Dubrovnik das Unmögliche geschafft hat.
Weil es genug ist.
Weil es perfekt ist.

Wenn ich ehrlich bin, hatte ich Dubrovnik nie im Kopf. In den ersten Minuten hatte ich nicht einmal eine Ahnung, wo dieser Ort überhaupt liegen soll. Aber Julia versteht die Kunst der Überredung und konnte mich trotz allem von Dubrovnik als unser nächstes Reiseziel überzeugen. God save King’s Landing, hatte sie Recht. Schon am ersten Tag schnappte sich die Stadt den Teppich unter meinen Füßen und zog ihn weg. Ich war begeistert und frei und mitten in einer anderen Welt. Selten hat es so wenig Zeit gebraucht, um mir dieses Gefühl von Sicherheit zu geben. Aber Dubrovnik hat es mit seiner nahezu zurückhaltenden Schönheit und dem alten Charme einfach geschafft, mich strahlen zu lassen. Deshalb möchte ich euch ein wenig von meiner Reise in die kroatische Stadt erzählen. Mit meinen 7 Must Sees und einigen Good-to-know-Facts, die auch euch verzaubern werden.

 


Dubrovnik Travel Guide: 7 wunderschöne Fotospots und Must Sees in Dubrovnik


Lapadska Obala

Wenn die Boote Namen tragen und die Sonne dich am Kragen packt, weißt du, dass du am Meer bist und diese Wellen dich schon viel zu lange gesucht haben.
Diese Straße ist für mich ein kleiner Geheimtipp. Von hier aus hat man einen wundervollen Blick auf einen Hafen, die atemberaubende Franjo-Tudman-Brücke und es finden sich überall süße Holzstege, die mehr als einladend wirken. Für ein paar ruhige Momente am Wasser.

How to reach it: Bus Linie 6 – Lapadska Obala 1-4


Art Café

Ich habe diese Farben mit meinen Augen verschluckt und nie wieder losgelassen. Weil ich mich immer daran erinnert wollte, wie bunt das Leben sein kann.
Das Art Café haben wir zufällig während der Busfahrt gesehen und farbenprächtige Einrichtung hat uns sofort angezogen. Als hätte jemand den verrückten Hutmacher als Innenarchitekten eingestellt. Denn plötzlich saßen wir in einer halben Badewanne und  unter einem Baum voller Lampions.
Psst…Probiert den Berry Smoothie. Schmeckt wie Frühstück im Glas.

How to reach it: Bus Linien 1, 2, 3, 4, 6, 9, 17 – Pile


City Walls

Jeder Schritt fühlt sich an wie ein anderes Leben. Während dir Schweiß im Nacken klebt und die Sonne dir über die Haare streicht und du einfach nur glücklich bist.
Eines der beliebtesten Attraktionen ist die Stadtmauer rund um die alte Stadt. Und jede einzelne Stufe ist es wert, denn das Lebensgefühl und der Ausblick sind unbezahlbar. Touristen tummeln sich an allen Enden, aber wer früh genug dort ist und die Rush Hour meidet, wird hier viel Freude haben.

How to reach it: Bus Linien 1, 2, 3, 4, 6, 9, 17 – Pile


Lokrum

Wenn du am Wasser stehst du die Insel auf dich zukommen siehst, wirst du es wissen. Dass alles plötzlich irgendwie einen Sinn macht.
Lokrum wurde uns von dem netten Transferfahrer ans Herz gelegt. Eine Insel, die nur 15 Minuten von Dubrovnik entfernt ruht. Ein Paradies aus Grün, mit einer verschlafenen Schönheit. Auch ein Drehort von Game of Thrones, weshalb Julia sich sogar auf den Eisernen Thron setzen konnte. Ein kleines Highlight für mich: die freilaufenden Hasen auf der Insel. Cuteness overload.

How to reach it: Fähre nach Lokrum, neben Old Town


Cable Car

Fahr in den Himmel, haben sie gesagt. Aber nicht für lange. Denn wer sollte mir sonst all die Geschichten erzählen, wie sich die Wolken anfühlen?
Ein Ausflug in die Höhe ist vor allem in Dubrovnik ein Muss. Zuerst geht es mit der Gondel nach oben und danach kann man sich an dem Ausblick gar nicht satt sehen. Leider ist die Fahrt etwas teuer und unser Aufenthalt war aufgrund des Regens leider sehr kurz. Aber trotzdem wunderschön und wirklich ein Erlebnis.

Bonus Tipp:Bei guten Wetterverhältnissen und wer festes Schuhwerk trägt, hat die Möglichkeit, eine der Strecken (Hoch/Runter) zu Fuß zu gehen.

How to reach it: Bus Linien 1, 2, 3, 4, 6, 9, 17 – Pile; 9 min walk


Cliff Bar (Buza Bar)

Setz dich hin und lass das Meer seine Geschichten erzählen. Denn es hat viele davon. Also hör einfach nur zu.
Eine Bar direkt neben dem Wasser, ein Drink vor den Stadtmauern. Rein zufällig sind wir über diese Location gestolpert und haben erst viel später mitbekommen, dass es sich um die Cliff Bar handelt, die uns so oft empfohlen worden ist. Wir waren stattdessen bei den Felsen weiter hinten und haben tolle Reisefotos gemacht, während die Wellen daneben miteinander getanzt haben.

How to reach it: Crijevićeva ul. 9, 20000, Dubrovnik, Kroatien (Old Town)


Festung Lovrijenac

Stufe für Stufe gehst du nach oben und fragst dich, ob es das wert sein wird. Und wenn du das aufs Meer hinaussiehst und wie ein Vogel deine Flügel ausbreitest, kennst du die Antwort.
Die Festung Lovrijenac ist unglaublich vielseitig und spannend. Zum einen kann man zu ihren Füßen die Sonne genießen und sich einfach nur hinsetzen. Abenteuerherzen erklimmen die steilen Stufen bis nach oben und lassen sich mit einem tollen Ausblick belohnen.

Bonus Tipp:Neben der Festung hing (während unserer Reise) ein Seil neben der Klippe. Mit etwas Mut wird daraus eine einzigartige Fotokulisse.

How to reach it: Bus Linien 1, 2, 3, 4, 6, 9, 17 – Pile


Where to stay: Apartment Riki


Mit meinen letzten Unterkünften in Malta und Sofia hatte ich leider weniger Glück. Deshalb haben sie es auch nicht in den Travel Guide geschafft. Aber das Apartment Riki in Dubrovnik verdient einfach eine Erwähnung. Es war superschön eingerichtet, sah modern aus und wir fühlten uns total wohl. Es liegt zwar etwas außerhalb des Zentrums, aber mit den Bussen leicht zu erreichen.
Was uns aber besonders positiv im Gedächtnis geblieben ist, ist die Vermieterin. Eine lustige, offene Frau mit wilden blonde Haaren und einem trockenen Sinn für Humor. Wir fanden sie einfach nur herrlich und sie war uns immer hilfreich zur Seite. Nicht genug Handtücher? Kein Problem. Ein Anruf und sie stand schon vor der Tür. Hier würde ich immer wieder wohnen wollen.

Apartment Riki
Mostarska 2D,
Lapad, 20000 Dubrovnik,
Kroatien


What else to see & visit


The “Shame Steps”
Ul. uz Jezuite 6,
20000 Dubrovnik,
Kroatien


Peppino’s Ice Cream Shop
Ul. od Puča 9,
20000, Dubrovnik,
Kroatien

Probiert unbedingt das Raffaelo-Eis. Hätte mich reinlegen können, weil es so unfassbar gut war.


Tavulin
Ul. Cvijete Zuzorić 1,
20000, Dubrovnik,
Kroatien

Das netteste Personal überhaupt, supergutes Essen und eine absolute Empfehlung. Die Kellner sind lustig, total herzlich und freundlich. Wir waren zweimal dort und sie konnten sich sogar noch daran erinnern, dass ich Gluten nicht vertrage und haben uns extra ein anders Brot gebracht. Außerdem werden kostenfreie Appetizer in Form von Brot und Dips gereicht (superlecker!) und die Gnocchi sind zum Niederknien gut. Julia hat sich in das Shrimps-Risotto verliebt. Ganz klare Herzensempfehlung an dieser Stelle!


Banje Beach
Ul. Frana Supila 10A,
20000, Dubrovnik,
Kroatien

Der Strand gehört zwar zur Bar dazu, ist aber (wenn geöffnet) auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Wunderschöne Aussicht auf die alte Stadt und ein Fleckchen zum Entspannen. Hier findet ihr noch ein paar Strand Must Haves für eure nächste Reise.


Pizzeria Mamma Mia
Šetalište kralja Zvonimira 2,
20000, Dubrovnik,
Kroatien

Lieferservice top, superleckere Pizza und alle Bauchschmerzen wert. (Gluten und so.)


Good to know: About Dubrovnik


  • Die Währung in Dubrovnik heißt Kuna. Lasst euch also nicht von den Preisen verunsichern, denn 1€ sind ca. 6,8 kn. Einen Steckdosenadapter braucht ihr nicht. Hier finden sich dieselben wie in Österreich und Deutschland.
  • In Dubrovnik und auch Lokrum wurden so einige Game of Thrones Szenen gedreht. Überall findet man Filmsets und der Serienhype ist groß. Wenn ihr Fan seid, lasst es euch nicht entgehen und setzt euch auf den eisernen Thron oder besucht die iconic „Shame Steps“.
  • Wenn ihr die Menschenmassen möglichst vermeiden wollt solltet ihr Anfang April bis Mitte Juni nach Dubrovnik reisen. Vermeidet eine Reise in den Sommermonaten Juli, August und September. Die Stadt musste in der Vergangenheit aufgrund der vielen Menschen sogar einmal evakuiert werden. Not so much fun.
  • Lasst euch von einer schlechten Wetterprognose nicht die Laune verderben. Da Dubrovnik an der Küste liegt ist das Wetter hier sehr unbeständig. Von einer Minute auf die andere kann es in Strömen regnen und danach wieder Sonnenschein pur geben. Unser Sonntag wäre zu Anfang von Gewittern geprägt gewesen, letztendlich schien die ganze Zeit (bis auf einen kurzen Schauer) die Sonne. Schaut am besten am Morgen nochmal nach dem Wetter, dann wisst ihr eher, was ihr in den Rucksack packen könnt.

  • Packt neben der Regenjacke oder einem Schirm auch einen Bikini ein. Ihr wisst nie, wann ihr mal das eine oder andere braucht. Wir wären bestimmt ins Meer gehüpft, wenn wir die Badesachen im Rucksack gehabt hätten.
  • Selten habe ich auf Reisen so offene, liebe Menschen getroffen. Es fing mit unserem Transferfahrer an, der uns mit einigen Tipps und Anekdoten versorgte. Die Kellner im Tavulin waren sowieso herrliche Genossen und auch sonst waren die Menschen in Dubrovnik freundlich und hilfsbereit.
  • Das war mein Dubrovnik Travel Guide mit meinen liebsten Fotospots und einigen Good-to-know-Facts, die euch sicher auf die nächste Reise begleiten. Hoffentlich konnte ich euch die Stadt ein wenig näherbringen. Denn ich kann euch diese Destination wirklich nur ans Herz legen. Städtetrip meets Strand und man fühlt sich sofort wohl.

Ich hoffe, mein Dubrovnik Travel Guide hat euch gefallen und es waren einige Must Sees und Tipps für euch dabei. Vielleicht sehe ich ja bald eure Dubrovnik-Bilder.

Follow:

3 Kommentare

  1. 13. Mai 2018 / 17:06

    Hi Kat,
    deine Bilder sind schön, vor allem die Aussicht auf die Stadt von weiter oben gefällt mir wirklich sehr gut!
    Toll, dass du auch so liebe Menschen getroffen hast. Die machen einen Trip gleich auch noch viel schöner, finde ich.
    LG Monique

  2. 17. Mai 2018 / 9:22

    Die Stadt sieht wirklich traumhaft aus und scheint ein echter kleiner Geheimtipp zu sein. Auf meiner Bucketlist ist sie auf jeden Fall gelandet. 🙂 Danke für die Tipps!

  3. Karina
    6. Juni 2018 / 10:57

    Hey,

    fand deinen Bericht super toll und er hat mich auch inspiriert. Bin gerade auch mit einer Freundin in Dubrovnik und wir haben uns sofort in diese Stadt verliebt. Die ein oder andere Fotolocation haben wir ebenfalls für tolle Bilder genutzt.
    Was nur jetzt schon nervt sind die Massen an Touristen in den so sonst so hübschen engen Gassen.
    Liebe Grüße Karina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.