Travel

Bari Travel Guide: Wunderschöne Must Sees und Low-Budget-Places, die du unbedingt besuchen musst

Der Wind versucht mich in eine ganz bestimmte Richtung zu lenken.
Richtung Meer.
Weg von den Menschen.
Immer öfter weg von der Stadt.
Und ich gehe mit.
Weil ich gerade gar nicht anders kann.
Oder will.

Bari hat mich nicht umgehauen. Es hätte mich viel mehr beinahe aus meiner Jeansjacke gepustet. Februar ist nicht unbedingt der beste Zeitraum, um dorthin zu reisen. Aber wenn ihr euch doch mal für einen Trip nach Bari entscheidet, habe ich hier die schönsten Must Sees und Low-Budget-Places für euch. Das dürft ihr nicht verpassen.


Bari Travel Guide: Wunderschöne Must Sees und Low-Budget-Places, die du unbedingt besuchen musst


Piazza Ferrarese

Getaucht in gelbes Sonnenlicht und ein wenig Nostalgie, stehe ich mitten in einer Menge aus unsichtbaren Menschen und fühle mich frei.
Um 8Uhr morgens ist dieser Platz ein wahres Vergnügen. Nicht nur wirklich schön, sondern auch menschenleer. Es gibt kaum einen besseren Platz, um sich den Sonnenaufgang anzusehen, als diesen. Außer vielleicht…


Hafen

Keine Ahnung, ob ich die Zeit vergessen habe oder einfach nur ein paar Gedanken. Aber in diesem Moment weiß ich, dass alles irgendwie richtig ist.
Der Hafen war einer meiner Lieblingsplätze. Zwar von oben bis unten voll mit Möwenkacke und man sollte sich nicht (so wie ich) auf den Boden setzen, um Fotos zu machen. Abgesehen davon ist er aber einfach nur zauberhaft und wirklich der perfekte Spot für einen Sonnenaufgang.


Altstadt Bari

Ich bin einfach nur so durch die Straßen gewandert und habe mich treiben lassen. So einfach war das.Ein wenig alt, ein wenig neu und ganz viel dazwischen. Das ist die Altstadt von Bari. Ich bin ja ohnehin ein Fan von Farben. Davon gibt es hier genug, trust me. Perfekt für einen Spaziergang mitten am Tag, zum Genießen und mal nicht Nachdenken.


Lungomare Nazario Sauro

Einfach mal weiterlaufen. Solange, bis es nicht mehr weiter geht und die Welt mit dir zusammen stehenbleibt.
In Bari bin ich so unglaublich viel durch die Gegend gelaufen. Das wird mir gerade wieder klar. Es ist einfach alles so nah beieinander und verbunden mit einem nächsten Must See: der Promenade Lungomare Nazario Sauro. Von A nach B zu kommen war noch nie so hübsch anzusehen.


Bari Ferris Wheel

Die Zeit zurückzudrehen wirkt manchmal einfacher, als weiterzuziehen.
Seit ich das erste Mal in London war, bin ich verliebt in Riesenräder. Und obwohl Baris Riesenrad nicht ganz so groß und umwerfend ist wie das London Eye, macht es doch so einiges her. Also nicht verpassen.


Pane e Pomodoro

Wie klein die eigenen Probleme plötzlich wirken, wenn der Horizont immer weiter von einem wegrutscht.
Hat einen Namen, der übersetzt Brot und Tomate bedeutet, ist aber wirklich einen Besuch wert. Feiner Sand, Holzwege und tanzender Wind. Einfach mal hinsetzen und die Seele baumeln lassen.


Castello Svevo

Still sein ist so einfach, wenn die Welt so viel zu sagen hat und man einfach nur zuhört.
Ich bin eher ein Freund von modernen Gebäuden und alten Geschichten. Deshalb stehen Schlossmauern nie wirklich weit oben auf meiner Liste. Aber hier habe ich mich sofort wohlgefühlt und einfach ein wenig Zeit dagelassen.


Tagesausflüge von Bari


Polignano a mare

Eines meiner absoluten Highlights auf dieser Reise war Polignano a mare. Empfohlen hat mir dieses Örtchen eine Followerin auf Instagram und ich habe mich sofort in das verschlafene Städtchen verliebt. Bezaubernde Häuser, direkt am Meer und mit so einigen Must Sees. Ein paar davon zeige ich dir jetzt.

 How to reach it: 30min von Bari Centrale mit dem Zug (Trenitalia)

Ponte di Polignano

Wenn man zu meinem absoluten Lieblingsplatz möchte (kommt als nächster Punkt), geht man direkt durch dieses Meisterwerk. Hohe, cremigweiße Bögen, die sich über den gesamten Horizont zu erstrecken scheinen. Einfach nur schön.

Lama Monachile

Große Liebe für diesen Strand. Da ich in der Nebensaison dort war, war der Strand fast menschenleer und dadurch umso schöner. Man kann hier rumsitzen, die Sonne genießen oder auch durch die steinernen Höhlen an der Seite wandern. Mein Highlight und der schönste Platz, den ich auf dieser Reise gesehen habe.


 Alberobello

Von Alberobello war ich etwas enttäuscht. Was vermutlich am Wetter lag, da mein Stativ alle zwei Minuten umgepustet wurde und mir dutzende Menschen ins Bild liefen. Die Trulli-Häuser sind aber wirklich zauberhaft und wurden außerdem zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Achtet unbedingt auf die Fahrzeiten. Mehr als 1-2 Stunden verbringt man hier eher nicht.

How to reach it: 1-2h mit Zug oder Bus
Bonus Tipp: sucht auf der offiziellen Seite von Trenitalia. Google Maps zeigt nur zwei Züge an.


Trani

Mein letzter Ausflug und ein wirklich schöner Abschluss der Reise. Durch Trani kann man herrlich spazieren gehen und einfach die Seele baumeln lassen. Der Hafen ist wirklich schön und die Altstadt auch einen Besuch wert. Vor allem die süßen Blumen an den Fenstern und die kleinen Gassen.

How to reach it: 30min von Bari Centrale mit dem Zug


Das waren meine Must Sees für Bari und Umgebung. Für eine Stadt, die eigentlich eher unbekannt ist, hat sie doch einiges zu bieten, oder? Vor allem im Frühling, kurz vor der Hauptsaison eine Reise wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.