So machst du mehr aus deiner Wohnung mit Desenio*

So machst du mehr aus deiner Wohnung mit Desenio*

Da stehe ich nun und sehe mich um.
Mit nichts außer einer Kiste voller Erinnerungen auf den Armen.
Ich dachte, es würde anders werden.
Aber ich war einfach zu blauäugig, obwohl ich die Welt sonst durch braune Augen sehe.
Der Raum ist nicht großer als eine Abstellkammer.
Er wirkt vollgestopft, obwohl er leer ist.
Mein neues Zuhause, mein Zimmer.
Als ich den ersten Schritt hineinmache, packt mich die Panik am Kragen und schüttelt mich.
Eng, viel zu eng. Irgendwo auf dem Weg habe ich Atemzüge verloren.
Hier soll ich wohnen.
Atmen, leben, lachen?
Wie soll das in dieser Sardinenbüchse nur funktionieren?
An meinen Armen hängen die Gedanken verlorener Tage.
Und ich erinnere mich. An all die Ideen, die ich hatte. All die Träume.
Vorsichtig hole ich Luft. Als würde ich das Zimmer nicht stören wollen.
Ich schaffe das. Ich bin selbst nicht groß, ich brauche nicht viel Platz, denke ich.
Mein Kopf schickt meiner Zunge Worte, die ich nicht verstehen kann.
Bis ich sie endlich ausspreche: Machen wir dieses Zimmer zu einem Zuhause.

Seit fast zwei Monaten wohne ich nun zusammen mit Julia in der neuen Wohnung. Trotz anfänglicher Skepsis und einigen Nervenschäden meinerseits, habe ich es irgendwie geschafft, aus dem kahlen, kühlen Raum, der mein Verhängnis zu werden schien, ein persönliches Traumzimmer zu machen. Natürlich, nur durch Wunschdenken dehnen sich die Wände nicht aus oder ich habe plötzlich mehr Platz im Schrank. Aber mein Zimmer ist jetzt genau das, was es sein soll: mein Zimmer.
Zu Anfang hätte ich nie gedacht, dass ich mich mal so wohlfühlen würde. Doch mit einigen Kleinigkeiten und tollen Ideen habe ich viel aus meiner Büchse rausgeholt und immer wieder sagen mir Besucher, wie schön mein Zimmer geworden ist.
Auf Seven&Stories geht es immer um Tipps, wie man mit wenigen Ressourcen, viel erreichen kann. Deshalb möchte ich euch heute zusammen mit Desenio* meine 10 Tricks verraten, wie auch ihr mehr aus eurer Wohnung machen könnt.


Mit diesen 10 Ideen machst du mehr aus deiner Wohnung* | Desenio


Farbschema wählen

Kaum hatte ich das erste Möbelstück gekauft, war mir klar: Meine Farben werden Weiß, Grau und Rosé. Eigentlich ähnlich wie mein Instagram-Account. 😀 Sucht euch also maximal drei Farben aus, die gut zusammen spielen und den Raum besonders schön hervorheben. Das bewahrt euch vor Farbunfällen oder Fehlgriffen. Außerdem lässt es das Zimmer sofort harmonischer aussehen. Auch bei meinen Wandbildern von Desenio habe ich dieses Schema eingehalten. Und ich bin einfach nur verliebt.


All white everything

Weiß ist nicht nur meine Go-To-Nichtfarbe, wenn es um sämtliche Möbelstücke in meinem Zimmer geht (Literally everything), sondern sie lässt auch den Raum optisch sofort größer wirken. Natürlich gefällt nicht jedem eine komplett weiße Einrichtung, deshalb überlegt euch ein weißes oder hellgraues Highlight in eurer Wohnung.


Oh Pinterest

Ich kann es nicht oft genug erwähnen: Seit ich selbst mit Pinterest so große Erfolge gefeiert habe, finde ich mich immer wieder dort, wenn es um Inspirationen geht. Wo soll ich den Schreibtisch hinstellen? Wie sieht die perfekte Bilderwand aus? Oder wie peppe ich den alten Kuchentisch auf? Pinterest kennt die Antwort. Besonders für DIY-Künstler hat diese Plattform sehr viel zu bieten.


Wandideen & Posterliebe

Dank Desenio bin ich immer mit den schönsten Wandpostern und –bildern ausgerüstet. Auch meine aktuelle Bilderwand über meinem Bett ist gänzlich von Desenio. Ich liebe einfach den Moment, wenn Wände plötzlich Leben bekommen und nicht mehr nur weiß und kahl sind. Jedes Bild erzählt eine andere Geschichte und repräsentiert mich als Person. Das Mädchen mit den Vögeln stellt meine Gedanken dar und wie schnell sie mir wieder durch die Finger gleiten. Wanderlust sollte mein zweiter Vorname sein, da ich so gerne verreise. Und während das &-Zeichen meinen Blog darstellen soll, ist das k einfach nur für mich. Nicht die Kat auf Seven&Stories, sondern die Kat, die einfach nur auf ihrem Bett sitzt und schreibt.
Aber nicht nur Poster sehen an der Wand toll aus, auch ausgefallene Regale mit den Lieblingsbüchern oder einem gerahmten Foto. Bei mir ist diese wunderschöne Feder von Desenio, die mich an mein erstes Bloglogo erinnert. Auch mit Bilderrahmen kann man sehr viel bewirken. Je nachdem, welche Farbe euch besser gefällt, veleiht es dem Zimmer einen bestimmten Touch.

&-Zeichen | Blumenprint | Mädchen mit Vögeln | Dandelion
Wanderlust | Blume im Sonnenuntergang | Don’t hold back|
Letter k | Feather


Teuer vs Günstig

Deko muss nicht immer teuer sein. Das Glas mit der Blume habe ich zB für nur 2€ im Billigladen gekauft. Die graue Decke hingegen hat 130€ gekostet. Also sucht euch ein paar süße Shops und stöbert mal, vielleicht findet ihr für wenige Euros genau das Richtige. Empfehlen kann ich euch Tedi und meinen Online-Freund Etsy. Von Etsy habe ich die Decke und ein schwarzes Wandgitter, das sonst 50€ gekostet hätte. Auch Ikea, Möbelix & Co haben oft sehr günstige Sachen. Versucht es unbedingt auch in der Sale- und Restwaren-Abteilung.


Out of the Box-Denken

Viele unter euch sind sicher begabt, wenn es um DIY oder andere Basteleinheiten geht. Da ich nicht dazu zähle, habe ich mir ein paar talentierte Leute in meiner Nähe gesucht, die mir im Notfall aushelfen können. Wie zB Alexandra, die mir diese wunderschönen Papierrosen gemacht hat. So pretty. Auch mit Farbe kann man viel verändern. Die Klammern für mein Wandgitter waren ursprünglich bunt, jetzt sind sie schwarz. It’s not magic, it’s paint.


Designfavoriten

Heutzutage gibt es viele verschiedene Designrichtungen. Online findet man sehr schöne, außergewöhnliche Möbel, die einem sofort ins Auge springen. Also findet heraus, welche Art euch besonders gut gefällt. Ich liebe moderne Elemente mit viel Metall oder Formen. Anderen gefallen Muster oder bestickter Stoff wieder besser. Sucht euch ein Designhighlight aus, sei es ein Hocker, ein Stuhl oder ein Regal.


Fokus auf Details & Deko

Details können wahnsinnig viel in einem Raum verändern. Deshalb habe ich bei meiner Einrichtung darauf geachtet, kleine Besonderheiten mit einzubringen. Mein Favorit ist zum Beispiel die hellgraue Chunky-Knit-Decke, die meinem Bett einfach dieses besondere Flair verleiht und auch auf meiner Interior-Wishlist war. Außerdem sieht sie einfach umwerfend auf Bildern aus. Just saying. 😉 Auch Kerzen oder edle Materialien wie Kupfer oder Silber sehen immer gut aus. Oder ein schönes Lammfellimitat, welches meinen Sessel sofort aufgepeppt hat.


Es werde Licht

Licht ist nicht nur bei der Fotografie wichtig, sondern auch für die Wirkung eines Raums. Ich habe beim Kauf meiner Glühbirnen darauf geachtet, dass sie eher kühleres Licht ausstrahlen und weniger Wärme. Kühle Töne lassen das Zimmer schnell größer und cleaner wirken, da die Blautöne besser hervorgehoben werden.


Nutzen und verbergen

Nutzt Materialien aus, die ihr habt oder besorgt euch bestimmte Dinge im Baumarkt oder online. Folien können ein Möbelstück sofort transformieren. Solltet ihr, wie ich, eine Art Schandfleck im Zimmer haben (an der Wand hängt ein sehr hässlicher Stromkasten), versucht ihn so gut wie möglich zu verbergen. In meinem Fall ging das super mit einem Vorhang. Flecken an der Wand können wieder mit Bildern, am besten von Desenio, vertuscht werden. Seid kreativ und macht etwas aus euren vorhandenen Ressourcen.


Und jetzt noch etwas ganz Besonderes für euch, falls ihr ebenfalls so eine wunderschöne Bilderwand haben möchtet. Mit meinem persönlichen Code „SEVENANDSTORIES25“ erhaltet ihr 25 % Rabatt auf Poster im Zeitraum zwischen 6.März – 8.März. Also schnell sein. (Der Code ist nur für normale Posters gültig. Rahmen, die Poster der Kategorie Handpicked/Kooperation oder Zubehör sind ausgeschlossen.) Btw, meine liebste Kategorie ist übrigens Typographie. Die besten Quotes und Motivationssprüche überhaupt.

Zum Schluss habe ich noch ein kleines Vorher/Nachher für euch. Damit ihr seht, was man mit schönen Möbeln, Details und Kleinigkeiten alles machen kann.

VORHER | NACHHER

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Desenio

Follow:

6 Kommentare

  1. 6. März 2018 / 8:49

    Dein Zimmer ist wirklich sehr schön geworden!! 🙂 Bin schon gespannt auf viele weitere Einblicke in dein neues Reich! 🙂

    Liebe Grüße,
    Miriam

    • 8. März 2018 / 13:35

      Danke liebe Miriam. Das freut mich sehr! 🙂

  2. 8. März 2018 / 12:14

    Toller Beitrag und tolles Zimmer, gefällt mir wirklich gut.

    Eigentlich wollte ich erst nach Ostern wieder bei Desenio bestellen, aber mit deinem Rabattcode musste ich das natürlich heute schon machen! 🙂
    Habe mir auch gleich einige der Bilder bestellt, die du da aufgehängt hast, bin schon gespannt, wie es bei mir dann aussieht, vor allem in Kombination mit denen, die ich bereits habe.

    Liebe Grüße,
    Sarah

    • 8. März 2018 / 13:33

      Danke für dein liebes Feedback, Sarah. Freut mich wirklich sehr. 🙂
      Auch toll, dass du den Code schon nutzen konntest. Da macht das bestellen gleich doppelt Spaß. Schick mir gerne ein Foto von deiner Bilderwand per Mail. Würde mich total freuen sie zu sehen. 🙂

  3. 9. März 2018 / 17:29

    Hallo meine Liebe,
    das sind ja schöne Impressionen . Deine Wohnung ist so hübsch – Danke für die tollen Tipps :-*
    Hab ein wunderschönes Wochenende 😉
    Liebe Grüße
    Isa
    http://www.label-love.eu

  4. 10. März 2018 / 19:54

    Ich habe mein Zimmer auch in weiß gehalten, man kann mit dieser Farbe einfach am meisten kombinieren. Ich finde diese Bilder so wunderschön und auch dein Farbschema super gewählt
    und passend für dich gewählt.
    Liebe Grüße
    Luisa von http://www.allaboutluisa.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.