Freitagsgedanken | Zitate und Songtexte

Freitagsgedanken | Zitate und Songtexte

Wir brauchen Menschen, die uns inspirieren. Worte, die eine Bedeutung haben und Lächeln, die ehrlich gemeint sind. Warum tanzen wir nicht im Regen, obwohl wir es so gerne tun würden? Warum sprechen wir keine Komplimente aus, obwohl es doch so einfach wäre. Und warum schließen wir Gedanken aus, die wichtig wären, nur weil sie zu kompliziert erscheinen? So viele Fragen, auf die man eigentlich keine Antwort braucht. Wir sollten mutig sein, neue Schritte gehen und etwas wagen. Lieder aus dem Radio unsere Wegbegleiter sein und uns von ihnen berühren lassen. Zitate als Lebenseinstellung nutzen und sich auch daran halten. Die Welt ist voll von Inspiration. Worten, Texten, Ereignissen. Und heute, an diesem Freitag, teile ich ein paar dieser besonderen Herzensdinge mit euch.

Es fing alles mit einer Markierung auf einem Facebook-Post an. Meine liebe Autorenfreundin Ava ließ mich an ihrer Idee teilhaben:
#Freitagsgedanken Mein Herz tanzt! Heute möchte ich von euch wissen, welche Worte euch berühren, tief in euch drin. Zeigt mir euer Lieblingsgedicht, euren Lieblingssongtext oder euer Lieblingszitat. Egal was, Hauptsache es bedeutet euch etwas. (Maximal 3 Texte bitte!) 🙂

Jeder kann mitmachen, jeder kann der Welt seine Interpretation dieser Aufgabe zeigen und der eigene Stimme Gehör verleihen. Und das habe ich getan. Es war nicht leicht, die wichtigsten Texte auszusuchen und andere zu verwerfen. Viele Lieder berühren mich jedes Mal, wenn ich die ersten Takte der Melodie höre. Zitate lassen mich nicht mehr los, weil sie sich in meinem Herzen eingenistet haben. Doch manche von ihnen sind dennoch anders. Manche haben diese zarte Besonderheit, die sie unvergesslich macht. Zwei davon möchte ich euch jetzt zeigen.

Panic! At the Disco – When the Day met the Night

So he said, „Would it be all right
If we just sat and talked for a little while
If in exchange for your time
I give you this smile?“

So she said, „That’s okay
As long as you can make a promise
Not to break my little heart
Or leave me all alone in the summer.“

Well he was just hanging around
Then he fell in love
And he didn’t know how
But he couldn’t get out
Just hanging around
Then he fell in love

Es ist kein Geheimnis, dass Panic! meine Lieblingsband ist. Ich predige es euch oft und gerne, in sämtlichen Playlists taucht mindestens ein Lied von ihnen auf. Sie sind ein Teil meines Lebens geworden, ein Stück meiner Persönlichkeit. Als ich zum ersten Mal dieses Lied gehört habe, spürte ich die Tränen auf meiner Wange erst, als es zu Ende ging. Es war nicht nur der Text, der mich das Herz aus der Brust zog, sondern auch die Melodie. Zart wie Flügel auf weicher Haut. Ich hörte es dreimal, viermal, konnte nicht genug davon bekommen. Diese Geschichte von Sonne und Mond, die sich verlieben und zusammen endlich Strahlen können. Der Mond hat gelitten, bis er die Sonne getroffen hat. Und der Sonne war nie bewusst, wie wichtig sie wirklich ist. Mir ist klar, dass vielleicht nicht alle den Text so inspirierend finden wie ich, oder das Lied nicht als schön bezeichnen würden. Aber mich hat es daran erinnert, wie es früher war und jetzt ist. Ich habe lange gelitten, meine einsamen Kreise gezogen und wurde von Menschen in die Wüste geschickt. Doch dann habe ich meine innere Stärke und Fabs gefunden, meine Sonne zu meinem Mond. Wenn ihr mich fragt, ist alles eine Frage der Interpretation. Und für mich ist dieses Lied eine Liebesgeschichte, die zeigt, wie schön die Welt sein kann, wenn man diese eine besondere Person an seiner Seite hat.

 

Some infinities are bigger than other infinities. – John Green

 

Ich vergöttere “The Fault in our Stars.” Dieses Buch ist der Inbegriff einer wunderschönen Zitatesammlung. Auf jeder Seite finden sich Sätze, die einen berühren und schlichtweg verzaubern. Ich habe gelitten, geweint, und mein Herz zwischen diesen Wörtern gelassen. Trotzdem habe ich aus allen Zitaten dieses gewählt. Nicht nur, weil es mein Schlüsselbein schmückt, sondern auch, weil es für mich das Leben bedeutet. Menschen kommen, Menschen gehen. Manche begleiten uns über Jahre hinweg, andere verlieren wir nach wenigen Wochen aus den Augen. Manche Unendlichkeiten sind größer als andere. Mit manchen Menschen verbringen wir mehr Zeit, mit anderen nur einen Wimpernschlag. Ich habe Freunde gehen sehen, geliebte Menschen zurückgelassen. Aber so ist das Leben, so gestaltet es sich jeden Tag. Deshalb wollte ich mein persönliches Lebensmotto mit euch teilen.

❤PIN IT!❤

lieblingszitate-und-songtexte-sevenandstories
Ich hoffe, ich konnte euch berühren und inspirieren. Und die liebe Ava stolz machen. Sie ist eine Bereicherung für die Bloggerwelt und ihre Ideen trage ich gerne weiter in das Internet hinaus.

 

 

 

Was berührt euch besonders? Welche Songs bedeuten euch etwas?

Follow:
Teilen:

5 Kommentare

  1. 7. April 2017 / 13:30

    Danke für deinen Großartigen Beitrag! Wünsch dir ein schönes Wochenende

  2. 7. April 2017 / 15:02

    Ein Zitat, das mir gezeigt hat, dass die Selbstverletzung nichts bringt ist: „Wrists are for bracelets, not cutting“ – Kellin Quinn 👌

  3. 11. April 2017 / 8:12

    Liebe Kat,
    danke für diesen Post! Mich bewegen zu verschiedenen Zeiten andere Songs. Zurzeit mag ich sehr gerne „Shape Of You“ von „Ed Sheeran“. Hab es mal im Radio gehört und danach einen Ohrwurm bis ich es zufällig auf Youtube bei der Suche nach neuen Liedern fand.

    Aber ich habe ein paar Zitate, die ich mir immer wieder vor Augen führe:
    (1) Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    (2) Love yourself. Accept yourself. Find yourself. (aus Endless Beauty – Für immer nur du von Sarah Stankewitz)

    Ich liebe beide Zitate, das erste erinnert einen daran, dass man nie aufgeben sollte und das zweite, dass jeder schön ist. Denn ich habe wie alle anderen vermutlich auch, Phasen, wo ich mich überhaupt nicht schön finde, mich am liebsten im Bett verkriechen würde. Und somit erinnert mich das Zitat daran, dass ich das nicht muss.

    Nochmals danke für deinen Post.
    Liebe Grüße,
    Carina.
    http://shootingbooksandmore.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.