6 Gründe, warum ich London liebe | Kat’s Big News

6 Gründe, warum ich London liebe | Kat’s Big News

Der Wind peitscht mir meine Haare ins Gesicht. Mit Wehmut im Herzen denke ich an die endlosen Versuche, diese Mähne in Form zu bringen und nun war wieder alles vergebens. Als ich den Blick hebe, sehe ich sein Lachen. Wie er sich über meinen Gesichtsausdruck amüsiert und es keine Sekunde lang versteckt. Ich mag es, wenn er lacht. Wenn er mich ansieht, als gebe es nur mich, obwohl wir mitten in einer Menschenmasse stehen. Die Leute um uns herum drängeln, drücken gegen meine Schultern und kurz bricht der Blickkontakt ab. Die letzten Blätter des Herbsts rascheln, als an ihnen gezogen wird. Ich halte mich an der steinernen Brücke fest, meine Augen suchen den Weg vor uns ab. Ich war schon so oft hier, immer anders, immer mit einer anderen Begleitung. Jedes Mal ist es ein neues Abenteuer, im stetigen Wandel der Zeit. Der erste Besuch ist Jahre her, ich kann mich nur noch verschwommen daran erinnern. Er steht plötzlich hinter mir, legt seinen Arm um meine Taille. Vier Mal habe ich London bereits aufgesucht. Aber dieses Mal, mit ihm, gefällt es mir am besten.

Blogger verlieben sich reihenweise darin. Ich bin da keine Ausnahme. Es liegt ein bestimmter Zauber in der Luft, den ich nicht beschreiben kann. Fotos gehen um die Welt und der berühmteste Magier der Welt erwachte dort zum Leben. Hauptstädte gibt es viele, doch kaum eine zieht die Massen so an wie London. Und das kommt nicht von irgendwo. Denn die britische Metropole hat mehr zu bieten als nur die Oxford Street. Leben, Lachen, eine völlig andere Mentalität, als ich es gewohnt bin. Und ich kann nie genug bekommen. Hier sind sechs Gründe, wieso.

6 Reasons why London is amazing

Foodish Dream | Die Suche nach gesundem Essen kann sich  in einer fremden Stadt schnell wie ein wahrgewordener Alptraum anfühlen. Schnelle Snacks oder ein Abstecher zur nächsten Fast-Food-Kette, weil man die tollen Restaurants nicht kennt oder die Orientierung verloren hat. Es ist einfach, Pizza Hut einen Besuch abzustatten, wenn man vor Hunger fast umkommt und keine Lust auf stundenlangen Fußmarsch hat. Doch tolles Essen ist näher als man denkt. Zum Glück finden sich im Netz etliche Food-Guides mit denen wie uns fettige Pommes und Burger erstmal ersparen können.

Fashion Lover | Kaum eine Stadt überzeugt mit so viel Stil wie London. Die Menschen scheinen einen Modekurs belegt zu haben, weil sämtliche Passanten, denen man auf einem ahnungslosen Spaziergang begegnet, schlichtweg gut angezogen sind. Trends werden gesetzt und Must-Haves erfunden. Wie schön, dass man sich dadurch eine Extraportion Inspiration für die eigenen Outfits holen kann.

The magic side – Harry Potter | Wenn der Zauberlehrling seinen Umhang auspackt steht die Welt still. 20 Jahre seit Beginn und der Hype ist nach wie vor ungebrochen. Fans können sich in London und Umgebung regelrecht austoben. Originaldrehorte, Schauplätze oder die beliebte Warner Bros. Studio Tour locken magieliebende Touristen an. Das Spin-Off „Fantastic Beasts and where to find them“ lief ebenfalls sehr erfolgreich im Kino.

Sightseeing ahead | Es ist wohl kaum wert zu erwähnen, aber London ist nicht umsonst eines der beliebtesten Städtereiseziele. Eine Sehenswürdigkeit reiht sich an die nächste und sogar Touristen ohne Orientierungssinn kommen mit der U-Bahn bequem durch die Stadt. Das London Eye ist nicht nur optisch ein Highlight, sondern auch die Fahrt mit einem Blick über die Stadt jeden Besuch wert. Die Sightseeing-Liste ist lang. Tipp für Sportliche: Alle 528 Stufe der St. Paul‘s Cathedral hinaufgehen und den Ausblick genießen.  (Oh yes, I did it.)

British Words | Habt ihr euch schon einmal ein Interview mit einem britischen Sänger angehört und dachtet nur: Hach, das klingt wie gesprochene Musik.  Der britische Akzent ist einer der begehrtesten der Welt und Frauen fallen reihenweise in Ohnmacht, wenn ein englischer Gentleman den Mund aufmacht. In London hat man die Möglichkeit das eigene Englisch zu verbessern, weil man keine andere Wahl hat, als sich der Landessprache anzupassen. Akzent inklusive. Aber auch der Klang von alltäglichen Gesprächen, die plötzlich wahnsinnig faszinierend klingen, ist nicht zu verachten.

Teatime | Kaffeetrinker können den feinen Blättern nur wenig abgewinnen. EingefleischteTeetrinker lieben die Vielfalt Londons umso mehr. Keep calm and drink tea ist nicht umsonst das Motto der Briten. Tee mit Milch und Zucker, Früchte oder klassischer Kamille. Nähe Trafalgar Square findet sich sogar ein Twinings Shop, der jedes Teeherz höher schlagen lässt. Ich muss es wissen: Meine Freundin Julia hat dort einmal über 50€ ausgegeben.

Kat’s Big News

Das waren meine sechs Gründe, warum ich London liebe. Außerdem möchte ich diesen Beitrag nutzen, um euch ein Geheimnis zu verraten, dass eigentlich gar nicht mehr so geheim ist. Aber sei es drum. 😀 Lange habe ich mit mir selbst gerungen, war mir unsicher, ob ich für so manchen Schritt bereit bin. Aber die Antwort kannte ich eigentlich bereits. Ich will es, ich muss. Für mich gibt es einfach keine andere Möglichkeit, als Österreich zu verlassen. Nicht für immer, aber auch nicht nur für eine Handvoll Tage. Ich gehe von Juli bis August nach London. All by myself. Einen ganzen Monat in einer anderen Stadt, alleine und ohne Job. Puh, das wird wohl das bisher größte Abenteuer meines Lebens. Aber ich freue mich unglaublich darauf. Neue Eindrücke und Menschen, andere Perspektiven und Wege. Außerdem kann ich den lieben langen Tag Englisch sprechen und niemand sieht mich an, als hätte ich den Verstand verloren. Am 20. Juli ist es soweit. Kat goes London. Ich kann es kaum erwarten und mache mir gleichzeitig die schlimmsten Sorgen. Raus aus der Komfortzone heißt es. Endlich richtig leben, so wie ich es bei meinem Herzenswunsch bschrieben habe. Und ich möchte, dass ihr dabei seid. Begleitet mich gerne auf mein neues Abenteuer. So zauberhafte Begleiter wie euch kann man immer gebrauchen.

 

 

 

Wart ihr schon einmal in London? Was hat euch besonders inspiriert und was haltet ihr von meiner Reise?

(c) Foto via Pixabay

Follow:

10 Kommentare

  1. 3. März 2017 / 22:09

    Super! Freue mich sehr für dich! Das ist eine sehr mutige, aber mit Sicherheit auch richtige Entscheidung! 🙂 Ganz viel Spaß und ich freue mich, dich auf deiner Reise auch ein wenig begleiten zu dürfen 😉
    LG, Jule von http://www.bitsandpieces-blog.de

    • 6. März 2017 / 13:42

      Dankeschön Jule, wirklich lieb von dir. 🙂
      Ich freue mich natürlich, wenn du dabei bist. <3

  2. 3. März 2017 / 22:42

    Wow! Du bist tatsächlich mutig. London ist riesig und es gibt auch viele unschöne Ecken. Wir waren damals 10 Tage mit einer Gruppe von der Schule in Südengland und London. London ist toll – faszinierend, bunt, atemberaubend. Allerdings eben auch echt… Groß. Ein Kumpel wurde ausgeraubt und wir von Straßenhändlern abgezockt 😀 aber das ist wohl eher Ausnahme.

    Ich will nun mit meinem Mann auch nochmal nach London. Ich bin gespannt, ob er es genauso faszinierend findet.

    Ich freu mich für dich und Respekt für deine Entscheidung. Das Abenteuer kann beginnen… 😉

    Liebe Grüße,
    Anna

    • 6. März 2017 / 13:42

      Oh wow, ja das kann ich mir auch vorstellen, dass nicht alles eitle Wonne ist. 🙂
      Vielen Dank Anna. Ich bin schon so gespannt. <3

  3. 3. März 2017 / 22:55

    Oh wie toll 🙂
    Das wird bestimmt ein wahnsinns Erlebnis. In einem Monat kann man so viel erleben. Was hast du alles vor? Wirst du in einem Hotel übernachten? Ach ich bin schon ganz gespannt. Ich war bisher erst einmal in London und ich war sooooo begeistert.
    Liebste Grüße Tamara
    http://www.fashionladyloves.com

    • 6. März 2017 / 13:43

      Danke Tamara. Ich freu mich schon so 🙂
      Nein, ich habe eine Privatunterkunft. Aber dazu kommt noch ein extra Beitrag. <3

  4. 8. März 2017 / 12:22

    Wenn man das liest bekommt man Fernweh! Und dabei bin ich Sonntagabend erst aus London wieder gekommen 😀
    London steht auf jeden Fall ganz oben auf meiner Bucket List!!! ♥

    • 17. März 2017 / 7:46

      Dann leiden wir zusammen an Fernweh, liebe Imke. 🙂
      Das kann ich nur unterschreiben.

  5. 17. Juni 2017 / 14:59

    Das ist ja toll! Ich will auch unbedingt mal länger als nur 1 Woche in London verweilen! Ich freue mich für dich- bestimmt wirst du eine tolle Zeit haben, und danach den Akzent einer britischen Gräfin widergeben können 😉
    Ich bin schon gespannt was du uns alles berichten wirst 🙂
    LG Vero

    • 28. Juni 2017 / 11:53

      Ja, ich freue mich schon sehr darauf. 🙂
      Hihi, oh das wäre wundervoll. Ich würde nie wieder aufhören zu reden 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.