Browsing Category

Worldwide

Worldwide

6 Gründe, warum ich London liebe | Kat’s Big News

Der Wind peitscht mir meine Haare ins Gesicht. Mit Wehmut im Herzen denke ich an die endlosen Versuche, diese Mähne in Form zu bringen und nun war wieder alles vergebens. Als ich den Blick hebe, sehe ich sein Lachen. Wie er sich über meinen Gesichtsausdruck amüsiert und es keine Sekunde lang versteckt. Ich mag es, wenn er lacht. Wenn er mich ansieht, als gebe es nur mich, obwohl wir mitten in einer Menschenmasse stehen. Die Leute um uns herum drängeln, drücken gegen meine Schultern und kurz bricht der Blickkontakt ab. Continue Reading

Worldwide

Amsterdam Travel Guide

Ich habe mir viel von unserer Reise nach Amsterdam versprochen. Wunderschöne Häuser, die sich aneinander reihen. Brücken mit hübschen Details, die das Wasser teilen und Menschen, die dir ein Lächeln schenken, ohne dich zu kennen. Es war das erste Mal, dass wir Österreich zu Silvester hinter uns ließen und stattdessen in die Niederlande fuhren. What should I say. Amsterdam hat uns auf die eine oder andere Art einfach verzaubert und ganz besondere Erlebnisse haben den Weg auf meine Erinnerungsliste gefunden.  Continue Reading

Worldwide

Adventskränzchen Türchen 1 – Die schönsten Reiseziele zur Weihnachtszeit

Ho ho ho & Merry Christmas. Es gibt viele Zeichen dafür, dass die Weihnachtszeit mit großen Schritten näher rückt. Die Temperaturen fallen in die Tiefe, der Mantel wird zum ständigen Begleiter. Doch der wohl deutlichste Hinweis, sind die Blogbeiträge, die sich täglich häufen. Geschenke-Guides (Coming soon, hihi), Adventkalender und leckere Keksrezepte. Der Weihnachtsvirus breitet sich rasend schnell aus und allmählich bekomme ich regelrecht Panik, dass mein Blog zu unweihnachtlich sein könnte. Wie praktisch, dass ich dieses Jahr an gleich zwei Christmas-Blogparaden teilnehmen darf. Wappnet euch für etwas Elfenstaub und einer ordentlichen Prise Tannenbaum. Denn ich darf mit diesem Beitrag das Adventskränzchen, zusammen mit 23 anderen Mädels, eröffnen. Continue Reading

Worldwide

Travel Diary Lissabon [Tag 3 & 4] + Video


Tag 3

Das ungute Gefühl, das sich in die eigene Adern geschlichen hatte, wollte mich nicht mehr loslassen. Wir hatten nur vier Tage, um alles zu erkunden und zwei davon waren bereits verstrichen. Es erschien mir wie ein Wimpernschlag. Als hätte ich bereits zu viel Zeit verschwendet. Nach der gestrigen Niederlage musste ich mir eingestehen, dass ich mit einer solchen Verfehlung nicht gerechnet hatte. Mein Ziel hatte ich dennoch klar vor Augen: Ich wollte die Steinküste sehen. May the odds be ever in my favour. Wir ließen das Frühstück aus, weil niemand von uns wirklich Hunger hatte und fuhren früh genug mit dem Zug nach Sintra. Minuten waren ein kostbares Gut und ich wollte keine davon unbedacht ausgeben. Wir hatten keine Lust, wieder den ganzen Tag zu warten. Also entschieden wir uns für einen Weg, der ebenso neu wie bequem war: ein persönlicher Fahrer, der uns den ganzen Tag begleiten würde. Continue Reading

Worldwide

Travel Diary Lissabon [Tag 1 & 2]

Man möchte den lärmenden Störenfried, der einem die nächtliche Ruhe raubt, verfluchen und gleichzeitig ist man ihm dankbar für die Warnung. Der Wecker klingelte erbarmungslos, riss mir die Träume aus dem Kopf. Zum Glück hatte ich meine Sachen bereits am Vorabend gepackt, damit wäre ich jetzt hoffnungslos überfordert gewesen. Meine große Ehre war es, die Familie mitsamt Gepäck um 2Uhr morgens nach Wien zu kutschieren. Zwei Stunden Fahrt mit müden Augen und einer überdrehten Ader, die allmählich die Überhand gewann. Ich will euch nicht mit Flughafengeschichten langweilen. Wir kamen an, checkten ein und verpassten beinahe unseren Flug. Die Zeit schlich an uns vorbei, das Boarding übersahen wir schlichtweg und musste später aufgerufen werden. Ein Hauch von Peinlichkeit stahl sich auf meine Wangen und färbte sie rot. Hatte das ganze Flugzeug nur auf uns gewartet? Hatten sie nicht, zum Glück. Continue Reading

Scroll Up