Movies & Popcorn Time

Wegen Harry Potter 7b war ich geschlagene 7 Mal im Kino. (Blogname lässt grüßen.) Meine Meinung dazu erübrigt sich wohl. Aber all die anderen Filme, die ich auf Netflix oder einer größeren Leinwand schaue, finden hier ihren Platz. Ein gute Filmempfehlung kann doch niemand ausschlagen.

 


A


B


C


 

D

Doctor Strange | 4 Sterne || Ein begabter Chirurg (Benedict Cumberbatch, *yay Sherlock*), der durch einen Unfall seine Hände kaum noch bewegen kann und unermüdlich nach einer Lösung sucht. Letztendlich findet er sie in der Magie. Wirklich coole Geschichte, beeindruckende Fähigkeiten und der ein oder andere Lacher.

Die Schöne und das Biest | 4,5 Sterne || Der Realverfilmung der Disney-Klassikers sah ich eher mit gemischten Gefühlen entgegen. Doch Emma Watson als Belle könnte mich vom ersten Augenblick verzaubern und auch die neu eingesungenen Lieder luden zum Mitträllern im Kinosaal ein. Leider sind einige Details zu meinem Missfallen geändert worden, was aber eigentlich nicht weiter stört. Was mich hingegen ziemlich störte, aber dafür kann der Film selbst nichts: Die Szene, in der LeFou’s schwule Neigung offen gezeigt wird, fiel in unserer Kinoversion leider der Schere zum Opfer. Eine Schade!


E

Embrace | 4,5 Sterne || Eine Dokumentation über eine Frau, die in die Welt hinauszieht, um den Menschen zu zeigen, was wahre Schönheit ist. Denn diese gibt es in allen Formen, Farben, Größen. Beeindruckende Frauen, die gelernt haben, ihren Körper zu lieben und sich nicht mehr vor der Öffentlichkeit verstecken. Eine wahre Inspiration für alle, die mit der Selbstliebe so ihre Probleme haben. Man darf sich nur keine Wunder erwarten und glauben, dass man wie verwandelt das Zimmer verlässt. Aber berührende Geschichten und Kick-Ass-Menschen kommen hier jedenfalls nicht zu kurz.


 

F

Fantastic Beasts and where to find them | 5 Sterne || Eigentlich muss ich zu diesem Film nicht viel sagen. Für mich war er perfekt. Eddie Redmayne ist ein fabelhafter Newt, der mit seinem Koffer voller magischer Tierwesen nach New York kommt. Die Tierchen haben mir sofort das Herz gestohlen. Ein anfängliches Zusatzbuch wundervoll umgesetzt. Sooo in love! 4 Mal im Kino gesehen. *hihi*

 


G

Guardians of the Galaxy II | 4 Sterne || Zu Beginn konnte ich mit den Filmen nicht viel anfangen, auch der Trailer sagte mir nicht unbedingt zu. Trotzdem entschieden sich Fabs und ich dafür, Teil I anzusehen. Und wir haben es nicht bereut. Auch Teil II lockt mit witzigen Sprüchen, dem zauberhaften Baby Groot *zum Knuddeln* und einer spannenden Storyline. Coole Animationseffekte, wilde Weltall-Raufereien und auch der eine oder andere Tränendrüsenmoment.


H


I


J


K


L

Logan – The Wolverine | 3,5 Sterne || Von fast allen X-Men-Filmen bin ich hellauf begeistert, von der neuen Trilogie ganz besonders. Doch dieser Film ist völlig anders, als seine Vorgänger. Mit der eigentlichen Geschichte hat es nur mehr wenig zutun. 2039 gibt es kaum noch Mutanten, die nicht aus dem Reagenzglas entstanden sind. Soldaten sollen es werden, ohne Seele und Gefühle. Und Logan ist mit Professor Xavier mittendrin und verwickelt sich in die Rettung eines Mädchens, das gar nicht so hilflos ist, wie sie scheint. Mir persönlich war der Film zu brutal, überall nur Blut und Schüsse. Kehlen wurden aufgeschlitzt, Köpfe abgetrennt. Nicht das, was ich von Marvel gewohnt bin. Außerdem war mir Logan zum ersten Mal unsymphatisch und viel ergab keinen Sinn. Aber es gab auch traurige Momente, in denen ich mich nicht mehr halten konnte. Insgesamt fand ich den Film okay, kann aber mit meinen X-Men-Lieblingen absolut nicht mithalten.

Life | 2 Sterne || Worauf habe ich mich da nur eingelassen? Das war mein erster Gedanke, als der Film über die Leinwand rollte. Fabs hatte dieses Mal die Wahl getroffen und mir nicht gesagt, dass es sich bei seinem Auserwählten um einen Sci-Fi-Horror-Streifen handelt. Für meine zarte Seele ein absolutes Schauermärchen. Alien-Fans und Horrorfreunden wir der Film sicher gefallen, auch wenn die Handlung selbst etwas zu wünschen übrig lässt. Mir war die Blut-Schleim-Kombi des Alienmonsters leider nicht geheuer.


M


N


O


 

P

Passengers | 4,5 Sterne || Die aufgekommene Kritik zu diesem Film kann ich nicht verstehen. Obwohl ich mir vom Trailer ebenfalls etwas Anderes erwartet hätte, hat mir die Geschichte rund um ein Raumschiff und zwei Reisende, die zu früh aus dem Hyperschlaf aufwachen, richtig gut gefallen. Tolle Specialeffects, viel zu hübsche Schauspieler und mehr als genug Spannung. (Schaffen sie es oder nicht? OH GOTT!!!!)

 


Q


R


 

S

Southpaw | 3 Sterne || Mein lieber Fabs hat mich mit seinen Rehäuglein angesehen, damit ich mir diesen Film mit ihm ansehe. Ein erfolgreicher Boxer stürzt nach einem schrecklichen Schicksalsschlag vom Thron und verliert alles. Der Film selbst war nicht schlecht, ich habe sogar ein paar Tränchen verdrückt. Leider interessiert mich die Thematik rund ums Boxen gar nicht. Warum verkloppt man jemanden aus Spaß? #sorrynotsorry

 


T


U


V


W


 

X

X-Men: Apocalypse | 4,5 Sterne || Einige haben bemängelt das der Film keine wirkliche Handlung hätte. Ein antiker Gott, der die Welt ins Chaos stürzen und wieder neu aufbauen will? Klingt für mich nach einer ziemlich guten Story. Das junge X-Men-Team versucht in zu Stoppen. Und Michael Fassbender aka Magneto sieht in seinem Hemd zum Dahinschmelzen aus. *Fangirl Moment* Da vergesse ich fast den Umstand, dass Professor X seine wundervollen Haare verliert.

 


Y


Z