Outfit: Two Girls love Fashion | Winter Favourites

Outfit: Two Girls love Fashion | Winter Favourites

Wenn die ersten Flocken vom Himmel stürzen und die weiße Landschaft die Schönheit des Schnees präsentiert, weiß man, es ist Winter. Nicht gerade meine liebste Jahreszeit, da ich, was Kälte betrifft, eine sehr niedrige Toleranzgrenze habe. Aber wenn das Land in Weiß versinkt und kein Grashalm mehr durch den Schneemantel bricht, verzaubert mich das dennoch. Kaum kam ich aus Amsterdam zurück, empfing mich die Eiszeit. Zuerst war ich genervt, weil ich das Chaos auf den Straßen und die Rutschgefahr ständig vor Augen hatte und selbst so manchen Unfall gerade verhindern konnte. Trotzdem, der Winter teilt seinen Zauber mit uns und nicht alles ist schlecht an dem wilden Gestöber. Zum Beispiel ist die weiße Decke ein optimaler Shootinghintergrund, wenn man, wie ich, in einem Dorf wohnt. Denn wirklich schöne Fleckchen oder Locations suche ich hier vergeblich. Mit Wien kann ich in dieser Kategorie einfach nicht mithalten. Aber die Flockenpracht verschafft mir ganz neue Möglichkeiten, die ich natürlich sofort nutzen musste.

Solange der Winter bei uns wohnt, wird es wohl das eine oder andere Outfit geben. Denn diese Gelegenheit darf ich mir nicht entgehen lassen. Außerdem habe ich zusammen mit der lieben Jasmin neben unserer 7 Styles with-Blogparade noch ein anderes Fashion-Projekt ausgetüftelt. Unter dem Namen Two Girls love Fashion wird es von uns jeden Monat, zu einem gemeinsamen Thema, ein Outfit geben. Dieses Mal sind unsere Winter Favourites dran. Meine Favoriten waren schnell gefunden, denn egal welche Jahreszeit, meine Strickjacke liebe ich einfach über alles. Sie ist wirklich eines meiner tollsten Stücke im Kleiderschrank, wenn auch schon ein alter Hase. Neu hingegen ist der XL-Schal, in den ich mich bei H&M verliebt habe und den ich euch schon bei diesem Outfit zeigen durfte. Außerdem habe ich ein paar Tipps für Schneeshootings und den einen oder anderen Funfact für euch.

❄ 4 Tipps für Shootings im Winter ❄

Taschentücher | Egal ob eine laufende Nase oder nasses Equipment. Taschentücher spielen hier unsere kleinen Helferlein. Bei meinem Shooting musste ich nicht nur ständig niesen, ich habe auch meine Kameratasche vom Schnee befreit.

Handschuhe | Auch wenn man auf den eigentlichen Bildern keine Handschuhe sieht, zwischendurch habe ich mir immer mal wieder meine Fäustlinge angezogen. Vor allem beim Durchsehen der Fotos haben sie mir sehr geholfen.

Wärmekissen | Aus demselben Grund wie die Handschuhe sollte man auch ein Wärmehandkissen mit einpacken. In kurzen Pausen die Finger zu wärmen kann Wunder wirken.

Layering | Dieser Punkt ist natürlich längst kein Geheimtipp mehr, das will ich auch nicht behaupten. Aber wo andere Blogger auf sichtbares Layering setzen (Stylisch und so),habe ich besonders in Amsterdam und bei diesem Shooting mit Unsichtbarkeit geglänzt. So trage ich unter dem Kleid noch zwei Shirts und einen dünnen Pulli. Den Pullover darüber auch nicht zu verachten. Aber der war wieder für den stylischen Aspekt. 😉

Shooting-Funfacts

❄ Wie schon öfter erwähnt, ist mir eigentlich ständig kalt und ich wundere mich über Fashionblogger, die keine Jacke zum Winteroutfit kombinieren. Aber aufmerksame Augen werden bereits gesehen haben, dass ich selbst, dank Layering, keinen Mantel trage. Und anders als gewohnt war mir auch nicht kalt. Nur meine Hände, da ich den Selbstauslöser bedienen musste, und meine Füße waren nach einiger Zeit taub von der Kälte. Es dauert eben leider länger, wenn man seine Shootings alleine bestreiten muss.

❄ Ich bin kein Fan von gaffenden Menschen, die sich den Kopf darüber zerbrechen, warum ich da gerade so lässig herumstehe und ein Foto mit Stativ mache. Deshalb ziehe ich mich gerne in verwinkelte Ecken meines Dorfes zurück, wo ich nicht ständig beobachtet werde. Doch tatsächlich war an diesem Tag eine Spaziergängerin unterwegs, die mit ihren Katzen! durch den Schnee stapfte und einfach nicht aufhören könnte zu starren. Außerdem kletterte sie mir ständig durchs Bild. Sehr schön unten zu sehen.

❄ Glaubt es oder nicht: Bei der Location handelt es sich um denselben Weg wie bei meinem Schal-Shooting. Was die weiße Pracht alles bewirken kann finde ich erstaunlich. Hättet ihr es bemerkt?

❄ Als ich die Fotos gemacht habe, kämpfte ich gerade gegen eine leichte Augenentzündung. Und gegen meinen gesunden Menschenverstand habe ich meine Kontaktlinsen getragen und mich leicht geschminkt. Großer Fehler, da meine Augen beinahe schlagartig ungesund Rot wurden. Das ist auch der Grund warum ich nicht in die Kamera sehe und den Blick bewusst abwende. Was man nicht alles für gute Fotos auf sich nicht.

Kleid: Unknown | similar here
Pullover: New Yorker| similar here
Strickjacke: Unknown | similar here
Schuhe: Deichmann | here
Schal: H&M | here

 

Eure Kat.

 

Wie gefällt euch der Look? Mögt ihr den Winter oder ist es euch einfach zu kalt?

Follow:

12 Kommentare

  1. 15. Januar 2017 / 12:52

    Liebe Kat,

    das Outfit ist wieder wunderschön und steht dir sehr gut. Besonders der Schal hat es mir angetan 🙂
    Wirklich unglaublich, was du für diesen Beitrag auf dich genommen hast. Ich hoffe deine Augen haben sich erholt!

    Herzliche Grüße,
    Jasmin.

    • 17. Januar 2017 / 9:30

      Danke Jasmin, freut mich zu hören 🙂
      Ja der Schal ist auch mein besonderer Liebling! <3

      Dankeschön, das hoffe ich auch 🙂

  2. 15. Januar 2017 / 13:52

    Ich finde ein super toller Look und auch sehr gelungene Fotos! Hättest du nicht gesagt, dass du die Bilder selbst geschossen hast, hätte ich nie im Leben gedacht, das hier kein Fotograf mit dabei war. Die Tipps kann ich so auch nur unterstreichen!

    Gute Besserung für deine Augen 😊

    Liebe Grüße
    Stephi von http://stephisstories.de

    • 17. Januar 2017 / 9:30

      Danke liebe Stephi. Freut mich wirklich. 🙂
      Und Danke für das liebe Kompliment. Da ich kein Profi in Sachen Fotografie bin, sind solche Worte immer
      besonders schön zu lesen. <3
      Dankeschön <3

  3. 15. Januar 2017 / 20:16

    Ich mag Shootings im Winter auch nicht so gerne, gerade bei Wind und Schnee eine wirklich Herausforderung!
    Ein weiterer Tipp von mir ist wasserfeste Mascara, da die Augen bei kaltem Wind schnell anfangen zu tränen und dann verlaufen.
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

    • 17. Januar 2017 / 9:29

      Ja es ist einfach uuunglaublich kalt und die Finger sterben irgendwann ab. 😀
      Der Mascara-Tipp ist auch super, Danke <3

    • 17. Januar 2017 / 9:28

      Danke Eli. Freut mich sehr. 🙂

  4. 16. Januar 2017 / 22:00

    Bin ich blind (trotz Brille…)? Ich hab‘ gerade verzweifelt die Frau und/oder ihre Katzen gesucht und sie einfach nicht gefunden… (Bin ich die einzige, der es so ergangen ist?)

    • 17. Januar 2017 / 9:25

      Haha, keine Sorge meine Liebe. Du bist nicht blind. Dank meiner Schusseligkeit habe ich das Bild mit der Katzenlady tatsächlich
      vergessen. Es kommt heute Nachmittag. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.