Fashion

The Ripped Jeans Argument

Manche Interessenskonflikte sind einfach nicht tot zu kriegen. Die Meinungen driften auseinander, spalten die Gemüter und manchmal verhärten sich die Fronten so stark, dass die Anspannung irgendwann aggressive Züge annimmt. Nicht im Sinne von roher Gewalt, sondern schlichter, offener Abneigung gegen den Gesichtspunkt des anderen. Als müsste man sich für die eigene Sichtweise in irgendeiner Weise rechtfertigen. Lange habe ich versucht es allen Recht zu machen. Meine Motive lang und breit erklärt, obwohl es sowieso egal war, was meine Beweggründe waren. Denn mein Standpunkt war falsch, nicht nachvollziehbar. Seltsam, komisch, so ganz anders als ihrer. Bei dieser Einleitung würde man etwas hochgradig Politisches erwarten. Eine Parteiendiskussion oder ob man nun vegan leben sollte oder nicht. Aber das Thema Ernährung ist eine andere Baustelle, der ich mich zu einem späteren Zeitpunkt widmen möchte. Nein, heute geht es um etwas so Banales, dass ich es selbst lächerlich finde, wie manche Leute darauf reagieren: Kaputte Hosen.

Steinigt mich, ich liebe meine löchrigen Jeans. Sie sind nicht nur, rein zufällig, die bequemsten und bestsitzenden aus meinem Kleiderschrank, in ihnen fühle ich ein Stückchen cooler. So, als würde ich mit meinem besten britischen Akzent reden, denn da erwacht ebenfalls eine andere Seite in mir zum Leben. Egal ob mit Schlabberpulli oder Karo-Bluse, die Hose sieht einfach lässig aus. Sogar im Winter trage ich sie, auch wenn meine Knie dadurch Kältequalen erleiden. Wer das nicht versteht? Die paar Generationen über mir und sogar ein paar Altersgenossen. Meine Schwester hält es grundsätzlich für unsinnig, sich kaputte Hosen zu kaufen. Mein Papa ist auch nicht gerade der größte Fan davon. Gut, Meinungen und Geschmäcker sind verschieden. Damit kann ich leben. Meine Oma geht sogar einen Schritt weiter und bietet mir Geld für ordentliche Anziehsachen an. Ihre Enkelin darf doch nicht mit offenen Knien rumlaufen. Danke Oma, ganz lieb. Aber dann würde ich trotzdem eine Löcher-Jeans kaufen. Solche Aktionen finde ich ja ganz lustig. Vermutlich, weil es meine Familie ist, die sich über meine Liebe zu zerrissenen Hosen lustig macht. Was ich aber etwas unverschämt finde, ist, wenn ein Wildfremder glaubt mich „aufklären“ zu müssen.



Once upon a jeans…

Nichtsahnend, glücklich mit meiner Hose und dem neuen Lieblingsoutfit ging ich schnellen Schrittes aus der Firma. Meine Füße waren kalt, der Magen grummelte und der Wind kletterte mir in die Kapuze. Ich wollte einfach nach Hause, mir den Bauch vollschlagen und Fotos für Instagram machen. Wenn man schon einmal eine so coole Hose trägt, möchte man die der Fangemeinde auch zeigen, ne? Mitarbeiter kreuzten meinen Weg. Ich grüßte höflich, auch wenn ich keinen von ihnen kannte. Und dabei blieb es auch. Bis sich einer von ihnen anders entschied.
„Trägt man das neuerdings so oder was?“, hörte ich eine tiefe Baritonstimme hinter mir.
Meine Augenbrauen tanzten verwirrt und ich drehte mich halb um. Graues Haar lugte unter einer dreckigen Cap hervor.
„Wie bitte?“
„Die Hose. Ist das jetzt modern?“
Diese alte Leier. Gutmütig lächelte ich, wollte nicht länger auf die Thematik eingehen. „Natürlich, sonst würde ich es ja nicht tragen.“
Damit wäre die Sache für mich erledigt gewesen. Doch der Mann wollte einfach keine Ruhe geben und philosophierte stattdessen über andere Zeiten. Damals hätte es das nicht gegeben und als er sich mal die Hosenbeine abgeschnitten hatte, war seine Frau gar nicht glücklich gewesen. Und jetzt war das plötzlich Trend. Ganz lächerlich fand er meine Jeans. Ob er mir Geld geben sollte, um sie zu stopfen. Er könnte sie aber auch seiner Frau mitbringen.
Mein Geduldsfaden war bereits zerbröselt. In den Tiefen meiner Kapuze verdrehte ich die Augen, versuchte krampfhaft ihn zu ignorieren. Doch selbst als ich das Tor passiert hatte, rief er mir noch über den Parkplatz hinterher. Was, das werde ich wohl nie erfahren. Denn zum Glück trug der Wind seine Worte fort und sie landete nicht mal in der Nähe meiner Ohren.




Vielleicht mag die Situation vielen von euch albern vorkommen. Es ist doch nur eine Hose. Get over it. Aber genau das ist der Punkt. Was bildet sich ein Wildfremder ein mich wegen meiner eigenen Hose zu maßregeln. Leutchen, es ist eine ganz normale Hose mit zwei Löchern an den Knien. Das ist nicht einmal in irgendeiner Form provokant. Vielleicht wollte er lustig sein, es ist mir aber ehrlich gesagt egal. Sicher, man muss bedenken, dass es sich um eine ältere Generation handelt. Wahrscheinlich findet niemand über 50 meine Hose schön. Aber deshalb muss man mich nicht mir Worten verfolgen. (Meine Oma darf das, die meint das nicht so.) Denn es ist nur eine Hose, mehr nicht. Wir Blogger lieben unsere kaputten Hosen und negative Stimme wird es immer geben. Ich sollte mir da ein dickeres Fell wachsen lassen, damit mich solche verbalen Ergüsse nicht mehr weiter wundern. Fremde Personen sollten aber wiederrum ihre Grenzen anderen gegenüber kennen. Mir würde, zum Beispiel, nicht im Traum einfallen, den Mann auf seine dreckige Kappe anzusprechen. Weil es nicht meine Angelegenheit ist. Hoffentlich treffe ich diesen Hosenhasser nicht so schnell wieder. Und wenn, dann mit einer anderen Hose an den Beinen. Letztendlich ist es schon interessant, was alles zum Blogpostthema werden kann. Selbst wenn man frohen Mutes den Arbeitsplatz verlässt, kann eine Geschichte auf einen warten.

 

 

 

P.S.: Ja, mir fehlt ein Knopf. 😀 Leider hält der Mantel weniger aus als gedacht und bereits bei diesem Outfit herrschte akuter Knopfmangel.

 

 

Was haltet ihr von kaputten Hosen? Hattet ihr schon einmal eine ähnliche Situation?

 

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    Claudia
    1. Februar 2017 at 14:24

    Hallo Kat,
    Ich musste gerade im Büro laut lachen. Die Situation die du da beschrieben hast könntest du eins zu eins aus meinem Alltag übernommen haben. Meine Lieblingshose sieht noch viiiiiel schlimmer aus als deine. Ich habe sie zwar schon leicht „destoryed“ gekauft aber sie in den letzen Jahren noch mehr abgerockt. Ich liebe die Optik dieser Hose und trage sie Sommer wie Winter (dann natürlich mit Strumpfhose). Leider kann ich mir immer wieder blöde Kommentare von Bekannten/Verwandten darüber anhören. Aber ehrlich gesagt liebe ich sie gerade deshalb fast noch mehr. Vielleicht auch wegen dem Gefühl dadurch manchmal eine kleine Rebellin zu sein. 🙂

    Lg Claudia

  • Reply
    Tabea
    1. Februar 2017 at 16:03

    Oh Mensch! Ich wusste ja, dass kaputte Hosen eben geliebt ODER gehasst werden, aber dass man da so gemein wie dieser Mann sein kann, hätte ich nicht gedacht.
    Bei mir ist es so, dass ich die Löcher eher nicht mag (an mir), aber bei anderen richtig kombiniert schon schön finden kann. Mama findet es affig, kaputte Hosen zu kaufen, weil die Löcher bei ihr immer von selbst kommen, aber meine Schwester und meine Oma lieben den Trend. Ja, sogar meine Oma 😉

    Ich hoffe, du triffst nicht noch auf mehr solcher untoleranten Personen. Kleidung ist eben nur Kleidung und das wichtigste ist, dass man selbst sich wohl fühlt und es bestenfalls noch bequem ist.

    Liebe Grüße

  • Reply
    Lina
    1. Februar 2017 at 21:25

    Super Beitrag! Ich kenne das auch alles zu gut! Hatte mir letztes Jahr eine Jeans mit sehr großen Löchern gekauft und war ganz stolz bis ich dann mit dieser Jeans in die Stadt gegangen bin und total komisch angeschaut wurde. Natürlich blieben manche Sprüche auch nicht aus. Hatte sie daher auch nur wenige Male an. Ist mir iwie zu stressig, weil man immer total auffällt obwohl es nur eine Jeans ist.

    Liebe Grüße,
    Lina von linalawnista

  • Reply
    Michelle
    1. Februar 2017 at 22:18

    Die Jeans ist wunderbar!
    Ich sollte öfters mal zu farbigen Jeans greifen. Ich besitze nur bluejeans und denke immer, nur Strumpfhosen i diversen Mustern sind aufregend. Aber so eine dunkelrote Jeans… die hat mich echt angelacht! Gefällt mir sehr gut!
    Übrigens hasse ich diesen Satz „Ist das jetzt modern?“ da dreht sich bei mir der Magen um! Ist vielleicht auch besser, dass du den Rest seines Geschimpfe nicht gehört hast. Reg dich nicht auf. Irgendjemanden gibts immer, der meckert.
    LG Michelle

  • Reply
    Lenniac
    1. Februar 2017 at 22:18

    Eine Leidensgenossin O_o
    Auch ich bin ziemlich großer Fan von löchrigen Hosen, wurde aber Gott sei dank, noch nie so direkt darauf angesprochen.
    Und ja, auch ich trage die Hosen im Winter, ich trage aber auch nie Socken also macht das auch keinen all zu großen Umterschied 😉
    Meine Eltern mögen die Hosen zwar nicht, sagen aber, das ich anziehen soll, womit ich mich wohl fühle und dafür bin ich echt dankbar 🙂
    LG Lenniac

  • Reply
    Lisa
    2. Februar 2017 at 11:23

    Hahahaha. Ich musste echt oft schmunzeln bei deinem Beitrag – ich kenne das zu gut! Aber erst mal: tolles Outfit und geile Hose! 🙂
    Ich liebe meine löchrigen Hosen und kann Leute nicht leiden, die da einfach mal so was dagegen sagen. Ich mein klar, ist Geschmackssache. Aber jemanden da zurechtweisen zu wollen oder so hinstellen zu wollen als ob man sich nicht richtig anziehen kann geht gar nicht. Da kann ich wirklich böse werden! Ich lass mir doch nicht sagen was ich anzuziehen habe. Sehe es also genauso wie du. 😀 Löcher Hoseb sind klasse!

    Liebe Grüße,
    Lisa

    • Reply
      Kat
      2. Februar 2017 at 11:29

      Haha, Danke Lisa. Das freut mich. 😀 Ja ich kann das auch gar nicht leiden.
      Ich motze doch auch nicht über ihre Kleidung, oder?
      Freut mich auf jeden Fall, dass dir das Outfit und der beitrag gefällt. 🙂
      Go Löcher Hosen! 🙂 <3

  • Reply
    jasmin
    2. Februar 2017 at 12:38

    Liebe Kat, das war mal wieder ein super Beitrag, klasse zu lesen und super Thema 😀 Ich da genau deiner Meinung. Außerdem steht die Hose dir echt gut!

    Liebe Grüße,
    Jasmin

    • Reply
      Kat
      9. Februar 2017 at 13:17

      Vielen Dank, liebe Jasmin. Freut mich wirklich sehr. <3
      Ja ich liebe diese Hose. 😀 Danke! *_*

    Leave a Reply

    Scroll Up