Two Girls love Fashion | Spring Must Haves

Two Girls love Fashion | Spring Must Haves

Es war Mitternacht als ich aufwachte. Irgendwann zwischen dort und jetzt war ich eingeschlafen, mit dem Kopf am Fenster und den Gedanken im Himmel. Meine Hand war kalt von dem Glas, meine Finger hatten jegliches Gefühl verloren. Ich sah die Sterne, als ich nach oben blickte und erlaubte mir zu träumen. Von einer anderen Welt, einem anderen Tag. Oder einfach einem anderen Moment. Das Haus lag still, kein Atemzug regte sich in der Luft. Gänsehaut ruhte auf meiner Haut und erinnerte mich daran, wo ich war. Der Mond deutete mit seinen weißen Klauen auf die Felder und den vergessenen Schnee. Schnee im April, eine Decke über dem frisch erblühten Land. Eigentlich war der Frühling bereits ins Land gezogen, hatte die Welt wiederbelebt und aufatmen lassen. Aber der Winter hatte eine andere Idee. Was sollte ich jetzt mit den neuen Kleidungsstücken im Schrank anfangen? Wie lange würde der Winter bleiben? Doch ich ließ mir das Frühlingsversprechen auf meinen Lippen nicht nehmen. Die Landschaft war vielleicht in Weiß ertrunken, aber das hoffnungsvolle Erblühen ließ ich mir nicht aus den Adern ziehen. Ich würde euch meine Spring Must Haves zeigen. Bei Schnee, Regen oder Sonnenschein.




Es war ein mittelschwerer Schock, als ich aufwachte und mein Zimmer eingefroren vorfand. An meinem Fenster klebte Eis und die saftige Wiese im Garten verschwand unter Schnee. Für unsere Blogparade Two Girls love Fashion haben Jasmin und ich uns für das Thema Spring Must Haves entschieden. Als wir in der Ideenkiste kramten, schien die Idee auch noch sehr passend, vor allem wettertechnisch. Aber binnen einer Woche kann es schneien und all die neuen Errungenschaften müssen den altbekannten Winterjacken weichen. Glücklicherweise haben Biene und ich das Outfit schon letzte Woche geshootet, bei prickelndem Sonnenschein und kühlem Wind.


Meine Spring Must Haves: Netzstrumpfhose, Rüschen und Rosa |3 in 1

Mich Trendsetterin zu nennen würde ich nicht übers Herz bringen, da mir das meistens einfach schnuppe ist. Was mir gefällt, landet im Einkaufswagen, was nicht, eben nicht. Trotzdem gehe ich hin und wieder, Trend sei Dank, ein paar Risiken ein und wage mich an Must Haves, die ich eigentlich niemals mit nach Hause nehmen würde. Wie zum Beispiel die umstrittene Netzstrumpfhose, die man entweder liebt, oder verbrennen möchte. Ich fand sie anfangs mehr als grausig, ließ mich dann aber (wegen Fashionguru Biene) dazu hinreißen. Und siehe da, eigentlich ist sie ziemlich stylisch und macht das Outfit sofort cooler. Mit einer Ripped Jeans dazu kann man sowieso nichts falsch machen, egal welche Jahreszeit.

Spring Must Haves 2017 im Überblick

Blumenprints  |  Rüschen  |  Trendfarbe Rosa

Netzstrumpfhosen  |  Früchteaufdruck (Let’s get fruuuity)  |  Streifen




Egal welcher Trend sich mal wieder in die Welt schleicht, ich werde nie alles blind nachkaufen, nur weil es gerade cool ist. Trends sind dazu da, geliebt und ausgelebt zu werden. Aber nur, wenn sie zur jeweiligen Person passen. Ihr werdet mich nie in Mules sehen, mit denen kann ich mich einfach nicht anfreunden. Aber das muss ich auch nicht. Fashion ist für alle da. Ob man jetzt jeden Trend mitmacht oder selektiv auswählt ist egal. Hauptsache, man fühlt sich in seinem Outfit wohl. Stay true!

 

 

 

Was sind eure Spring Must Haves? Und welcher Trend geht für euch gar nicht?

Share:

6 Comments

  1. 25. April 2017 / 6:49

    Das Outfit steht dir spitze 😍! Ich war am Anfang auhh nicht gerade ein Fan von Netz aber mittlerweile kann ich mich damit schon anfreunden!
    Mein jährliches Must Have im Frühling ist immer meine Kurzlederjacke-ohne die geht es in der wärmeren Jahreszeit einfach nicht (dazu gibt es sogar einen Beitrag auf meinem Blog 🙂 )

    Viele Grüße
    Denise
    http://www.lovefashionandlife.at

  2. 26. April 2017 / 10:02

    Oh der Look steht dir richtig gut! Mit diesen Teilen lässt es sich auf jeden Fall prima in den Frühling starten 🙂
    Liebst, Carmen – http://www.carmitive.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.