Highwaist & Turtleneck

Highwaist & Turtleneck

Es ist die reinste Qual für eine begrenzte Zahl an Tagen genügend Kleidung einzupacken. Was braucht man wirklich? Lohnt es sich, ein drittes Paar Schuhe mitzunehmen? Der Schrank gleicht einem Schlachtfeld, die Klamottenleichen liegen auf dem Boden und warten. Der Koffer ist nach wie vor leer, weil ich mich einfach nicht entscheiden kann. Das Spiel wiederholt sich bei jedem Urlaub. Seufzend klammere mich an den letzten Rest Hoffnung, dieses eine Mal effizient zu packen. Keine Platzverschwender, die ich nicht trage. Keine Ratlosigkeit, wenn ich nichts Passendes für den nächsten Ausflug finde. Gedanklich gehe ich den Plan bereits durch, treffe eine Vorauswahl an Kleidungsstücken, die im Rahmen des Möglichen sind. Ich kann sagen: Auch bei Lissabon ist es mir nicht gelungen, den perfekten Reisekoffer zu gestalten. Aber zumindest kann ich ein Outfit vorweisen, das mir nicht nur gefallen, sondern auch gute Dienste geleistet hat.

Mit Hosen stehe ich allgemein auf Kriegsfuß, daran hat sich bis heute nichts geändert. Oft schnüren sie meine Oberschenkel ein und ich komme mir wie ein entlaufendes Nashorn vor. Zu groß am Bauch, zu klein am Hintern. Never ending story. Aber manchmal, ganz selten, wenn die Modegötter einem wohlgesonnen sind, findet man den Silberstreif am Horizont. In meinem Fall war es eine Highwaist Shorts, die mir in Venedig über den Weg gelaufen ist. Der Grund, warum ich mit Highwaist mehr anfangen kann, als mit normal geschnittenen Hosen, ist die Passform. Wenn ich mit einem Gürtel die Hose daran hindern muss, Wellen zu schlagen, sie gleichzeitig aber an den Schenkeln scheuert, betrachte ich das nicht gerade als bequemen Alltagslook. Bei dem Highwaist-Schnitt ist der Vorteil, dass sie am Bauch besser sitzt, da sie darauf konzipiert ist, weiter nach oben zu gehen. Bekomme ich ein Halleluja? 😀 Mein Po sieht zwar, dank Highwaist, nicht unbedingt nach Trainingswahn aus und wirkt unnatürlich lang, aber zumindest haben meine Beine Freude an dem Outfit. Und das Turtleneck-Shirt passt auch wunderbar dazu. Der Rollkragenlook muss nicht automatisch bieder sein oder einem die Luftröhre abklemmen. Manchmal kann man damit auch heiße Urlaubstage überstehen, ohne qualvoll in der Sonne zu verenden. Die Ärmel sollte man allerdings weglassen. 😉

Als wir die Quinta an Tag 2 erreichten, wusste ich, dass ich mich richtig entschieden hatte. Die Luft klebte mir die Haare in den Nacken und meine Schultern färbten sich minütlich dunkler. Für den Rucksack auf meinem Rücken war ich unglaublich dankbar. Keine schmerzenden Arme, wegen einer zu schweren Handtasche. Der Allrounder kam jeden Tag zum Einsatz und erleichterte mit das Schleppen von Kamera & co. Die weißen Espadrilles mussten leider bald einer dicken Stabschicht weichen, denn der Weg bestand überwiegend aus Steinen und Schmutz. Keine gute Kombi für die Farbe Weiß. Trotzdem genoss ich die friedliche Umgebung, ignorierte andere Touristen und konzentrierte mich nur auf all das Grün. Blätter schwebten zu Boden, begleiteten unseren Ausflug in eine andere Welt. Ich kam mir vor, wie im Dschungel. Überall Bäume und Sträucher, kein einziges Gebäude in Sicht, außer der Villa am Anfang der Tour. Wasser plätscherte, ein Teich lockte die Vögel ans Ufer. Und ich mittendrin, mit meinem lockeren Turtleneck-Shirt und der Highwaist-Hose.


Highwaist Shorts: H&M (hier & hier)

Turtleneck Shirt: H&M (hier)

Espadrilles: New Yorker (ähnliche hier)

Sonnenbrille: New Yorker (ähnliche hier)

Rucksack: Venedig (ähnlicher hier)

 

Eure Kat.

Follow:

4 Kommentare

  1. 7. September 2016 / 18:54

    Highwaist sind auch die einzigen Hosen, die ich neben Reithosen so richtig gerne trage. Denn das andere Zeug passt mir meist sowieso nur so schlecht wie dir auch 😉
    Also Rollkragen liebe ich, auch wenn ich immer das Gefühl habe, dass die in der Gesellschaft nicht so angesehen sind. Inzwischen ist mir das aber egal und ich trage sie zu allen Anlässen 🙂

    Effizientes Packen ist echt eine Kunst für sich und ich kann nach zwei Fahrradtouren mit nur einem Rucksack als Gepäck glaube ich behaupten, dass ich da ziemlich gut drin bin, da ich auch nicht allzu viel wert auf mein Auftreten im Urlaub lege (mich kennt ja keiner ;)).

    Liebe Grüße

    • 13. September 2016 / 8:16

      Ja Highwaisthosen können schon weitaus netter zur Birnenfigur sein. 😀
      Mir ist das auch herzlich egal. Vor allem ohne Ärmel mag ich sie sehr gerne.
      Ich weiß nicht, ob ich je den perfekten Koffer packen werde. Who knows. 😀

      Love, Kat

  2. Patty
    13. Oktober 2016 / 20:06

    Ich finde Highwaist und und Turtleneck sind die absolut beste Kombi. Ich trage selbst oftmals ganz ähnliche Zusammenstellungen und finde es einfach super !

    Liebe Grüße 🙂
    Measlychocolate by Patty

    • 17. Oktober 2016 / 9:22

      Oh ja, ich finde sie auch megacool. 🙂 Hochgeschlossen passt einfach und von wegen bieder. 🙂
      Freut mich sehr, Danke.

      Greets, Kat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.