Wichtiger als der Oscar

Wichtiger als der Oscar

liebsterEs passiert nicht jeden Tag, dass man für einen Award nominiert wird. Schon gar  nicht, wenn man eine junge Frau aus einem Kuhkaff in Oberösterreich ist. Da kennen die meisten zwar deinen Namen, aber auch nur, weil das bei 100 Einwohnern nicht sonderlich schwierig ist. Dementsprechend gefreut habe ich mich über die Nachricht von Julie. Also vielen lieben Dank, mein Julchen für die Nominierung. Es ist zwar nicht der Oscar, aber für Blogger umso wertvoller. Ich will hier jetzt keine großen Reden schwingen oder euch sonst irgendwie langweilige. Nur kurz für alle, die genau wie ich, vor ein paar Minuten noch keine Ahnung hatten, was der Liebster Award genau ist, erkläre ich es: Der Liebster Award ist eine Chance, Bloggerlingen (Blogger-Neulingen) ein paar Fragen über ihre Person zu stellen und sie dadurch kennenzulernen. Der Award wird danach weitergegeben. Die Regeln findet ihr am Ende des Posts. Jetzt beantworte ich erst einmal Julies Fragen. Na dann mal los.

1. Was zeichnet deinen Blog aus, für wen ist er interessant?
Seine Vielseitigkeit. Ich habe zwar einen kleinen Kopf, dieser steckt aber voller Ideen. Ob der Weg zur Autorin oder mein nächstes Festivaloutfit (in Arbeit), zu allem gibt es etwas zu lesen. Jeder, der sich für das Schreiben und die Kunst, aus dem tristen Alltag etwas Schönes zu machen, interessiert, ist bei mit genau richtig.

2. Was ist deine Geheimwaffe gegen Schreibblockaden?
Sport und Kritzelein. Das hört sich nach einem Klischee an, dass Sport meine Gehirnwindungen wieder in Gang bringt. Aber wenn ich mit dem Sprungseil in der Hand auf und ab hüpfe, die Schnur unter meinen Beinen hindurch zischt, löst sich irgendetwas und ich fühle mich frei und bereit, wieder los zu starten. Außerdem hilft es, wenn ich mir alles von der Seele schreibe. Egal ob Stichwörter oder nur wirres Zeug, überschüssige Gedanken einfach wegkritzeln.

3. Welche Arten von Blogs liest du selber am liebsten?
Ich mag Blogs mit witzigen Geschichten, ernsten Themen und Menschen, die etwas zu erzählen haben. Und alles über Bücher, Outfits oder hilfreiche Tipps kann mich ebenfalls locken. Einer meiner Lieblingsblogs ist Over the Top by Chris. Sie vereint ziemlich alles in einem Blog, was ich gerne mag.

4. Wenn du einem Star deiner Wahl (egal ob tot oder lebendig) eine Frage stellen könntest, was wäre das für eine Frage und wem würdest du sie stellen?
Mein liebster Schauspieler aller Zeiten ist und wird Heath Ledger bleiben. Seit Ritter aus Leidenschaft hat er mein theatralisches Herz gewonnen und sein Tod hat mich tief getroffen. Eine Frage, die ich ihm gerne stellen würde, auch wenn sie ziemlich traurig ist, ist: Warum hat dich die Rolle des Jokers so kaputt gemacht? Das habe ich bis heute nicht verstanden.

5. Ein Satz, den man aus deinem Mund nie hören wird:
Ich bin perfekt. Das ist etwas, was ich nie im Leben jemals sagen würde. Erstens weil ich das Wort „Perfekt“ nicht leiden kann und zweitens, weil ich oft genug mit Selbstzweifeln jedlicher Art zu kämpfen habe, die ich zwar zähmen, aber wohl nie besiegen kann.

6. Hast du irgendeinen speziellen Tick, wenn ja, welchen?
Kennt ihr diese weichen Milchbrötchen von Ölz? Die meisten Menschen würden diese einfach nur essen. Ich bin eine leidenschaftliche Drückerin. Bevor ich auch nur einen Bissen von dem Milchbörtchen abbeiße, drücke ich es flach zusammen und quetsche sämtliche Luft raus. Meiner Meinung nach schmecken sie dadurch noch besser. Die Blicke der meisten Leute verräten mir jedoch, dass es nach außen hin sehr interessant aussehen muss.

7. Was willst du bis zu deinem nächsten runden Geburtstag erreicht haben?
Eine bekannte Bestseller-Autorin sein und mir, ohne Schulden, eine Weltreise leisten können. Und natürlich, mein liebster Punkt, mit mir selbst im Reinen und glücklich sein.

8. Dein peinlichster Celebritycrush?
Früher, in meiner nicht allzu fernen Jugend, stand ich auf viele komischen Jungs. Aber der wohl peinlichste Crush ist Jeremy Mockridge. Keine Ahnung, ob irgendjemand von euch den noch kennt. Er war einer der Jungs von den wilden Hühnern und mittlerweile weiß ich gar nicht mehr, warum ich den jemals toll fand. Ich hatte sogar in meiner Hosentasche ein Bild von ihm. Du lieber Himmel.

9. Wenn Geld keine Rolle spielen würde, was würdest du gerne mal tun?
Wie oben bereits erwähnt eine Weltreise machen. Reisen gehört zu den Dinge, die mein Herz singen lassen. Da ich unter der vielverbreiteten Krankheit Fernweh leide, würde ich am liebsten das ganze Jahr durch die Gegend fahren / fliegen / reiten und alles möglich sehen. Wenn ich einmal sterbe möchte ich sagen können: Ich habe mir alles angesehen, was ich wollte. Ich habe es geschafft.

10. Was war das Mutigste, das du je getan hast?
Für viele wird dieser Punkt ziemlich lächerlich erscheinen aber das für mich Mutigste war, als ich mich beim Poetry Slam auf die Bühne gestellt habe und meinen Text präsentiert habe, der nur so vor Herzblut getrieft hat. Für mich war das eine große Überwindung und ich bin stolz, dass ich es gemacht habe

11. Welche
Eigenschaften schätzt du an anderen Menschen besonders?
Ich mag Menschen, die freundlich sind und trotzdem ehrlich. Wenn man mit ihnen lachen und weinen kann, weil sie niemanden verurteilen. Und wenn man am Boden liegt, helfen sie dir wieder auf. Menschen die dankbar sein können, egal wie klein die Geste ist und sich über Dinge freuen, die von Herzen kommen.

Das waren also meine Antworten auf die 11 Awardfragen von Julie. Danke noch mal für die Nominierung. Ich würde hiermit gerne Maren nominieren, da ich ihren Blog heute erst entdeckt habe und finde, dass er viel mehr Leser verdient hat. Also liebe Maren, hier sind die Regel und deine Fragen:

Regeln

  1. Danke dem Blogger, der Dich nominiert hat.
  2. Verlinke den Blogger, der Dich nominiert hat, auf Deiner Seite.
  3. Füge einen der Buttons vom Liebster Award in Deinen Beitrag ein.
  4. Beantworte die Dir gestellten Fragen auf Deiner Seite.
  5. Nominiere empfehlenswerte Blogs, die weniger als 300 Follower haben.
  6. Erstelle elf neue Fragen für die nominierten Blogger.
  7. Informiere die Blogger per Kommentar in ihrem Blog über die Nominierung.

Deine Fragen

  1. Was hat dich dazu bewegt, deinen Blog zu starten?
  2. Welchen Star würdest du gerne mal treffen und warum?
  3. Was ist dein Lieblingsthema, über das du stundenlang reden könntest?
  4. In zehn Jahren, was möchtest du da über dich sagen können?
  5. Was ist eine deiner witzigsten Geschichten?
  6. Nenne drei Bücher / Filme / Serie, die dein Leben verändert haben. Und erkläre wie.
  7. Würdest du gerne einmal etwas total Verrücktes machen? Was?
  8. Welcher Blogger/in hat dich inspiriert? Was würdest du ihn/sie fragen, wenn du könntest?
  9. Stell dir vor du bist auf einer einsamen Insel und darfst nur drei Dinge bei dir haben. (Essen und Trinken gibt es dort genug.) Was würdest du mitnehmen und warum?
  10. In welches Land würdest du gerne reisen? Warum?
  11. Was ist dein allergrößter Wunsch, der dir nicht mehr aus dem Kopf geht?

 

So meine liebe Maren. Das sind also deine Fragen. Beantworte sie weise und nominiere dann
andere Blogger, von denen du denkst, dass sie diesen Award verdient haben.

Damit schließe ich diesen Beitrag und wünsche allen Lesern noch einen schönen Montag.

Follow:

4 Kommentare

  1. 7. März 2016 / 16:33

    Hallo Kathrin,

    ich musste bei deinen Antworten teilweise schmunzeln. Ich erkenne mich da irgendwo ein wenig wieder. 🙂

    Deine Fragen sind interessant und ich werde mich bald dran begeben diese zu beantworten. 😉

    Liebe Grüße,
    Maren

    • 7. März 2016 / 16:34

      Hey Maren. 🙂 freut mich, wenn ich dich zum Grinsen bringen konnte. Ich bin auf deine Antworten sehr gespannt! ☺
      LG Kat

    • 7. März 2016 / 20:33

      Sehr gerne, Julchen. Danke für die Nominierung. Freut mich, wenn dir die Antworten gefallen. 😁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.