Life Update & The Last Summer Outfit

Life Update & The Last Summer Outfit

Manchmal kommen Situationen auf einen zu, mit denen man nicht gerechnet hat, die plötzlich alles verändern. Und dann fragt man sich: Was jetzt? Wohin soll es gehen?
In den letzten Wochen ist einiges passiert und vieles kommt noch auf mich zu. Diesen Beitrag möchte ich nutzen, um euch nicht nur mein letztes Sommer Outfit zu zeigen, sondern all jenen Mut auszusprechen, die selbst keine Ahnung haben, wie es in ihrem Leben weitergehen soll. Das schreit nach einem Life Update.


Neues Buch


Jeden Tag wächst mein Buchprojekt um ein paar Seiten an. Langsam und ohne nennenswerte Meilensteine, aber dennoch. Einige Blogbeiträge sind sogar als Kapitel darin aufgenommen worden. Also wenn es irgendwann, in naher oder ferner Zukunft, erscheint, wird euch so manche Textstelle sicher bekannt vorkommen. Es ist das erste Buch mit meinem neuen Schreibstil.
Der Stil, den ihr hier auf dem Blog immer wieder lesen könnt und der sich über all die Jahre endlich herauskristallisiert hat.

Ich freue mich auf die Kapitel, die noch folgen werden. Auf das Entstehen neuer Charaktere und das Verabschieden anderer. Das ist das, was ich liebe und machen möchte.
Es ist auch mein einziges Talent. 😀


Ernährungsumstellung


In meiner Insta-Story habe ich es kurz angesprochen und die meisten waren sehr interessiert daran: meine neue Ernährung. Nach einem Bluttest hat sich herausgestellt, dass ich alltägliche Lebensmittel nicht so gut verarbeiten kann und diese dadurch schlechter in Energie umgewandelt werden.
Für die Zukunft muss ich also auf Weizen (auch Dinkel), Roggen, Tomaten,  Zucker und noch einige andere Lebensmittel verzichten. Eine große Umstellung für jemanden, dessen Food-to-watch Spaghetti mit Tomatenpesto war.

Alles zu meiner neuen Situation, was ich noch essen darf , Rezeptideen oder mögliche Alternativen gibt es in einem eigenen Beitrag.


Fremde Wege gehen


In dachte, ich hätte meine Zukunft im Kopf. Einzelpfade geplant und breit getreten. Doch manchmal erhebt das Schicksal Einspruch und all die Planung versinkt im Sand.
Doch was wir zu Anfang nicht sehen, sind die endlosen Möglichkeiten, die danach auf uns warten.
Für mich war das letzte halbe Jahr klar: meine nächste Destination sollte Wien sein. Neuer Job, neue Wohnung, komplett anderes Umfeld.
Doch wenn das Puzzle sich nicht zusammenfügen lässt, Teilen fehlen oder plötzlich verschwinden, ist gar nichts mehr klar.
Heute kam endlich ein Wendepunkt: Ich konnte überall hingehen, egal in welche Richtung. Also habe ich den Mut gefasst und mich für ein Praktikum in Berlin beworben.
Ob ich es bekomme oder nicht: es war ein Schritt, der mir sehr wichtig war. Wer weiß, wo meine Flügel mich hintragen.
Ich werde sicher meinen aktuellen Job aufgeben, aber der Rest ist noch komplett offen.
Linz, Wels, vielleicht wirklich Berlin oder letztendlich doch wieder Wien.

Ich weiß es nicht. Und das Schöne ist: Es ist mein Leben. Ich muss es gar nicht wissen.


What‘s next?


Kommendes Wochenende nehme ich zum ersten Mal am Salt & the City-Event teil. Das werden auch wieder ein paar interessante Tage.
Danach geht es zum FashionCamp Vienna, auf die Frankfurter Buchmesse und im November auf die GLOW nach Berlin. Vielleicht ist sogar eine Kurzreise nach Hamburg möglich.
Es warten also noch einige tolle Events und Abenteuer auf mich.

Ich hoffe, mein kleines Life Update hat euch gefallen und ihr seid genauso gespannt auf die kommenden Wochen wie ich.

 

Follow:

2 Kommentare

  1. 26. September 2017 / 17:25

    Vielleicht werden wir uns zufälligerweise in Wien begegnen. Und ich freue mich ohne Witz auf dein Buch. 😀

    Ich bin auch am Überlegen, was “mein erstes Buch” betrifft, aber ich finde kaum Zeit. Hast du vielleicht Tipps? 🙁

  2. 27. September 2017 / 10:32

    Hallo liebe Kat.
    Tolle “Life update”. Ich hätte gar nicht so viel zum Erzählen. 🙂
    Egal, wohin es dich verschlagen sollte, Hauptsache es gefällt dir.

    Freut mich, dass du wieder an einem Buch arbeitest. Da hattest du ja eine ziemliche
    Flaute. 🙂 Zumindest, was man so mitbekommen hat.
    Und falls du irgendwann mal Testleser brauchen solltest, ich stelle mich gerne zur Verfügung und wenn ich dann dafür kurze Nächte habe, wäre mir das egal. 🙂 <3

    Liebe Grüße,
    Carina.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.