Browsing Category

Bookish Monday

Bookish Monday Booklove

Der Kuss der Lüge – Tradition gegen Freiheit | Rezension

Wenn man sich selbst Bücherwurm nennt, zwischen Worten und Zeilen lebt und nur selten daraus auftaucht, kennt man diese fremden Gefühle. Entweder packt einen das Buch und man spürt die Realität hinter sich versinken. Oder man zieht hilflos seine Kreise, weiß nicht, was man wirklich davon halten soll. Manche Geschichten klingen beinahe genauso wie ihre Vorgänger. Wir haben sie schon in so vielen Büchern gelesen, viele Male betrauert oder uns darüber geärgert. Oft grüble ich darüber nach, glaube mich in einem Déjà-vu wiederzufinden. Sie klingen so ähnlich und sind doch irgendwie anders. Continue Reading

Bookish Monday Booklove

Bookish Monday – Gläsernes Schwert [Review]

Mir dröhnt der Kopf und meine Gedanken schreien. Es ist immer ein Spießrutenlauf den zweiten Teil einer Reihe zu lesen. Man bildet sich zwingend eine Meinung darüber, sei sie nun gut oder vernichtend. Der altbekannte Satz „Der erste Teil war besser“ hat seinen fixen Platz in unserem Wortschatz gefunden. Trotzdem wagen wir es jedes Mal wieder, verlaufen uns zwischen Regalreihen, um den Auftakt einer Geschichte zu finden, obwohl wir genau wissen, dass ein zweiter Band folgen wird. Weil die Möglichkeit besteht, wieder eingeholt und überrascht zu werden oder sich selbst voller Stolz auf die Schulter zu klopfen, weil man den richtigen Schritt mit diesen Büchern gegangen ist. Continue Reading

Bookish Monday Booklove

What a cliché – Die 10 größten Bücherklischees [Part 2]

Mir tut der Kopf von all den Gedanken und Fragen weh. Vor dem Fenster scheint die Welt eingeschlafen zu sein. Die Sonne ist zu einem Wasserfarbengemälde verwischt worden und ich spüren den Stoff des Kissens gegen meine Schläfe drücken. Seit gefühlten Stunden liege ich hier, kann meine Beine nicht mehr spüren und meine Hände sind kalt, während sie die Seiten umklammern. Immer wieder bemerke ich, wie mein Blick zu einem Detail huscht, ich kann mich kaum noch konzentrieren. Mein Fokus ist verschwunden und ich verharre bei Floskeln und Klischees, die mir in den letzten Tag häufiger untergekommen sind. Als würden alle Autoren versuchen mit dem Strom zu schwimmen, nur gelingt es ihnen dann nicht mehr, aus dem Einheitsbrei zu fliehen. Continue Reading

Bookish Monday Booklove

What a cliché – Die 10 größten Bücherklischees [Part 1]

Wie ein Orchester trommelt der Regen gegen die Scheibe und fordert meine Aufmerksamkeit. Doch obwohl die Ohren die Tropfen fallen hören, kleben die Augen nach wie vor an den schwarzen Buchstaben. Ein kurzer Moment der Ablenkung und ich tauche erneut in die Geschichte ein, lasse mich berieseln von Drama und Vorwürfen. Die Decke ziehe ich straffer um meinen zitternden Körper und lehne den Kopf gegen die Wand. Ein Streit wird vom Zaun gebrochen, irgendjemand weint und es herrscht Gefühlschaos. Eine Leiche, ein Verdächtiger und mittendrin das Paar, das allen suspekt vorkommt. Die perfekte Beziehung und plötzlich…ja ganz plötzlich taucht ein hübscher Unbekannter auf und rüttelt an der Fassade der Frau, lässt ihr Herz in seinen Händen schmelzen. Continue Reading

Bookish Monday Booklove

Bookish Monday – Die rote Königin [Review]

Jedes Mal, wenn ich von magischen Fähigkeiten und besonderen Kräften lese, fühle ich mich in der Realität hoffnungslos fehl am Platz. Als würde ich am falschen Ort existieren. Sollte ich nicht eigentlich dank Teleportation die Welt bereisen können, ohne einen Cent dafür auszugeben? War ich nicht dazu bestimmt, nach Hogwarts zu gehen und dort das Zauberhandwerk zu lernen? Offenbar nicht, der Brief ist verlorengegangen oder die Eule war betrunken. Bücher sind für mich Ausflüge in fremde Welten, Atempausen von der Wirklichkeit. Und Mare hat mich in ihre head over heels hineingezogen. Continue Reading

Scroll Up